Farming Simulator League: Teams gehen dieses Wochenende auf Punkte- und Rekordjagd

An die Mähdrescher, fertig, los!

  • Das vierte Turnier der dritten FSL steht vor der Tür
  • Am 13. und 14. März schmeißen die Landwirtschafts-Simulator-Profis ihre Trecker wieder an
  • Punkte wollen geholt und Rekorde gebrochen werden

Inzwischen haben viele Ligen im E-Sport begonnen. So auch die Farming Simulator League (FSL). Ja, auch der Landwirtschats Simulator 19 besitzt eine eigene E-Sport-Liga - und das schon seit 2019. Dieses Wochenende startet der vierte Wettkampf der dritten Saison.

Am 13. und 14. März 2021 setzen sich die Dreierteams der FSL wieder hinter das Lenkrad ihrer Traktoren. Das Ziel: Punkte sammeln und alte Rekorde schlagen. Am Sonntag wird ab 10:00 Uhr vormittags das Viertelfinale bis zum krönenden Finale des Turniers auf Twitch übertragen und kommentiert.

Die bisherigen Rekorde der dritten Season hat Entwickler und Organisator Giants Software für die Hochleistungs-Farmer zusammengefasst. Die meisten gesammelten Punkte, die es zu schlagen gilt, sind 1.154. Und die meisten hergestellten Heuballen innerhalb der Match-Zeit von 15 Minuten sind 39 Stück. Die meisten Punkte für den ersten Heuballen sind 130, während die höchste Kornproduktion bei 55.152 Litern liegt.

FSL2
Hier seht ihr die Rekorde noch einmal fein säuberlich aufgelistet.

Ein neuer Rekord bedeutet aber nicht den automatischen Sieg einer Runde. Innerhalb der KO-Struktur zählen bei den "Best of 3"-Duellen nur die Siege. Wer sich schon mal einstimmen möchte, kann sich mit diesem Video die Highlights des dritten Turniers von Season 3 nochmal ins Gedächtnis rufen:

Wenn ihr selbst bei einem Turnier der FSL dabei sein wollt, könnt ihr euch über den kostenlosen Tournament-Client für die Liga registrieren. Wichtig zu wissen: Die Turniere basieren auf der PC-Version des Landwirtschafts-Simulator 19.

In Teams aus drei Spielern, von denen einer die Rolle des Kapitäns übernimmt, geht es darum, Felder mithilfe eines Mähdreschers innerhalb von 15 Minuten möglichst schnell abzufarmen. Geerntetes Getreide und gepresste Strohballen müssen zusätzlich in eurer eigenen Scheune abgeliefert werden. Zusammenarbeit, Taktik und Schnelligkeit sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Der Landwirtschafts-Simulator 19 hat sich in seinem Erscheinungsjahr 2018 innerhalb weniger Tage nach Verkaufsstart über eine Millionen Mal verkauft. Die Simulation ist für PC, Xbox One und PS4 erhältlich.

Bei einem so beliebten Spiel ist es kein Wunder, dass sich eine eigene E-Sport-Liga um den Simulator herum aufgebaut hat. Mit Sponsoren wie Logitech und Intel und Preisgeldern von insgesamt bis zu 250.000 Euro kann sich der kompetitive Trecker-Treff durchaus sehen lassen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading