PlayStation und RTS übernehmen die Evolution Championship Series

Die EVO 2021 findet im August online statt.

  • SIE und RTS arbeiten zusammen an der diesjährigen EVO
  • Auch die Brüder Cannon als Mitbegründer arbeiten weiter daran mit
  • Die EVO findet dieses Jahr online im August statt

Sony Interactive Entertainment hat sich mit dem E-Sport-Unternehmen RTS zusammengeschlossen. Zusammen übernimmt man die EVO, die Evolution Championship Series.

Sony und RTS wollen das Online-Event also dieses Jahr ausrichten, wobei die Veranstaltungsmitgründer Tom und Tony Cannon weiterhin beteiligt sein werden und eng mit den beiden Teams zusammenarbeiten wollen. Welche genaue Übereinkunft das Spieleunternehmen mit der E-Sport-Organisation getroffen hat und wer zum Beispiel welche Aufgaben übernehmen wird, ist noch nicht bekannt

Bei der EVO handelt es sich um eine E-Sport-Veranstaltung, die sich ausschließlich auf Kampfspiele konzentriert und die dieses Jahr online vom 6. bis 8. August und vom 13. bis 15. August stattfinden wird. Sony wiederum muss man euch wohl kaum vorstellen, bei RTS handelt es sich hingegen um ein neues Unternehmen aus dem Bereich E-Sport, geleitet von Stuart Saw.

Gut, bei RTS hat es sich jetzt vielleicht nicht unbedingt um die beste Abkürzung, um sie in der Gaming-Szene gut von anderen Bezeichnungen zu unterscheiden, besonders nicht im Bereich E-Sport (versucht es mal zu googeln, gar nicht so einfach!). Dieses neue Unternehmen arbeitet nun jedenfalls zusammen mit Sony an der Umsetzung der Online-EVO.

"Fighting Games sind seit den Anfängen ein wichtiger Teil des Erbes von PlayStation und unserer Community, und wir haben uns sehr gefreut, über die Jahre mit der EVO zusammenzuarbeiten", heißt es von Steven Roberts, Vizepräsident des Bereichs Global Competitive Gaming bei Sony.

Weiter heißt es: "Diese gemeinsame Akquisition mit RTS markiert ein neues Kapitel der Zusammenarbeit mit den Mitbegründern der EVO, Tom und Tony Cannon, und ihrer leidenschaftlichen Community von Kampfspiel-Fans."

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist frei und beinhaltet die Spiele Tekken 7, Street Fighter V: Champion Edition, Mortal Kombat 11 Ultimate und Guilty Gear -Strive- als Disziplinen. Das Event wird dabei Wettkämpfer und Wettkämpferinnen aus den USA, Europa, Asien und Südamerika gegeneinander antreten lassen. Eine kleine Ausnahme stellt nur Mortal Kombat 11 dar. Dieser Wettkampftitel wird nicht in Asien laufen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading