Lego lässt ab April das Space Shuttle Discovery abheben

Baut es aus über 2.000 Teilen zusammen.

  • Lego veröffentlicht ein Set mit dem Space Shuttle Discovery
  • Es ist ab dem 1. April 2021 erhältlich
  • Das Set besteht aus insgesamt 2.354 Teilen

Zwar fliegen die Space Shuttles schon seit vielen Jahren nicht mehr, aber Lego lässt euch bald eines davon nachbauen.

Dabei handelt es sich um das Space Shuttle Discovery, das in Kürze als Lego-Set erhältlich sein wird.

Einst brachte die Discovery das bekannte Hubble-Weltraumteleskop ins All und absolvierte in ihrer Dienstzeit viele weitere Missionen.

Lego_Space_Shuttle_Discovery
Dr. Kathy Sullivan war Teil der Mission STS-31, die Hubble in den Weltraum brachte.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Discovery veröffentlicht Lego daher die originalgetreue Nachbildung. Neben dem Space Shuttle selbst umfasst das Set auch noch das Hubble-Teleskop, das ihr neben dem Shuttle aufstellen oder im Frachtraum unterbringen könnt.

Das Set mit der Nummer 10283 umfasst insgesamt 2.354 Teile, hat eine Länge von 55,46 Zentimetern, eine Höhe von 21,78 Zentimetern und eine Breite von 34,60 Zentimetern.

Lego zufolge hat das Set spezielle erwachsene Fans im Sinn, "die tolles Design zu schätzen wissen", heißt es. "Das perfekte Geschenk für Erwachsene, die gerne Modelle bauen."

4
Shuttle und Teleskop in einem Set.

Der Frachtraum ist natürlich aufklappbar, schließlich könnt ihr dort das Weltraumteleskop unterbringen. Weiterhin gibt's ein einziehbares Fahrwerk, ein aufklappbares Cockpit, bewegliche Höhenruder, einen Roboterarm und fünf Sitze für die Astronauten.

Das Set ist ab dem 1. April 2021 über den Online-Shop von Lego erhältlich, außerdem bekommt ihr es in den Lego Stores. Der Preis liegt im Online-Shop von Lego bei 179,99 Euro.

VIP-Nutzer auf der Lego-Webseite können außerdem eine Ulysses-Raumsonde (1.800 VIP-Punkte) und ein A3-Poster des Shuttles (750 VIP-Punkte) erhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (26)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (26)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading