Call of Duty Warzone und Black Ops Cold War - Das steckt im riesigen Mid-Season-Update

Ein massiver Download, der aber auch die Dateigröße verringert.

  • Heute und Morgen erscheinen große Mid-Season-Updates für Warzone und Black Ops Cold War
  • Diese beinhalten neue Karten, Modi, einen weiteren Operator und mehr
  • Das Update ist zwar riesig, soll aber auch die gesamte Dateigröße reduzieren

Heute und Morgen erscheinen neue Mid-Season-Updates innerhalb der 2. Saison von Call of Duty: Black Ops Cold War und Warzone. Sie wiegen insgesamt ganze 57,8 GB, reduzieren aber auch die Gesamtgröße der beiden Titel - und das hier steckt sonst noch drin in diesem großen Patch-Paket...

Die beiden Updates gehen heute Abend für Black Ops Cold War und morgen früh für Warzone live und wiegen zwar eine Menge, sollen aber auch die Dateigröße der Spiele reduzieren - bei Black Ops Cold War um 10,9 GB bis 14,2 GB und bei Modern Warfare/Warzone um ganze 30,6 GB bis 33,6 GB je nach Plattform, den großen Download müsst ihr aber trotzdem erst einmal über euch ergehen lassen.

Die Größe der Updates hat aber natürlich auch einige Neuerungen zur Folge, darunter neue Maps und Playlists, weitere Modi und Operatoren. Zum einen kommt für Black Ops Cold War die 6vs6-Karte Miami Strike frisch ins Spiel und wird diese Woche zudem Teil einer eigenen, speziellen Playlist. Außerdem stehen mit dem Mid-Season-Update nun auch die 2vs2- oder 3vs3-Map Mansion oder die Multi-Team-Karte Golova zur Verfügung.

Das Waffentuning in Black Ops Cold War wird außerdem mit dem Update erweitert. Jetzt habt ihr neue Möglichkeiten, Waffen nach euren Ballerwünschen anzupassen, "einschließlich LMG-Einstellungen und Tuning für LC10, AK-74u, Mac-10, KSP 45, Milano 821, Krig 6, FFAR 1, Groza, Magnum und RPG-7", heißt es im offiziellen CoD-Blog.

Natürlich gibt es auch noch einen neuen Operator, und zwar Terrell Wolf von der NATO, der in dieser Saison nach dem verschwundenen Russell Adler sucht - an der Seite von Rivas, einer NATO-Schützin, die noch im Laufe der Saison dazukommt.

Und die Neuerung, auf die bestimmt einige besonders gewartet haben: frische Zombie-Inhalte. In Outbreak gibt es eine neue Nachtversion vom Sanatorium, das neue Fahrzeug Dirt Bike und das neue Missionsziel "Sichern" - und das alles natürlich eingebettet in neue Story-Fetzen zum Untoten-Hintergrund von Call of Duty und zum Dark Aether.

Auf den Zombie-Maps Outbreak, Firebase Z und Die Maschine habt ihr jetzt außerdem neue Möglichkeiten für eure Waffen: Im Menü könnt ihr Blaupausen in eurem Besitz nun auf alle gekauften oder aufgesammelten Waffen anwenden.

Neben weiteren Neuerungen wurde außerdem der umstrittene, PlayStation-exklusive Onslaught-Modus um neue Inhalte erweitert.

Und dann gibt es ja noch die Reduktion der Gesamtgröße von Warzone und Black Ops Cold War. Kein Wunder, denn in den vergangenen Monaten hieß es von Activision, alle CoD-Teile könnten vielleicht bald nicht mehr komplett auf einen herkömmlichen Konsolen-Speicher passen. Der CoD-Blog listet im Detail auf, wie sich die Dateigröße mit dem Update verringern soll:

  • PlayStation 5: 10,9 GB (Warzone only) / 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • PlayStation 4: 10,9 GB (Warzone only) / 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • Xbox Series X / Xbox Series S: 14,2 GB (Warzone only) / 33,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • Xbox One: 14,2 GB (Warzone only) / 33,6 GB (Warzone und Modern Warfare)
  • PC: 11,8 GB (Warzone only) / 30,6 GB (Warzone und Modern Warfare)

"Verbesserungen am gesamten Content-Management-System wurden durch Datenoptimierung und Verschlankung der für einzelne Spielmodi benötigten Content-Packs ermöglicht", heißt es dazu von Activision.

Andere Probleme in Sachen Speicher werden mit dem Patch aber zum Beispiel nicht behoben. Wie es auf Eurogamer.net heißt, ist es zum Beispiel noch immer nicht möglich, Modern Warfare ohne Warzone zu installieren. Außerdem ist das Update eine ganz schöne Wucht: 7,4 bis 14,18 GB für Black Ops Cold War und ganze 52,0 bis 57,8 GB für Warzone - das kann eine Weile dauern!

Weitere Waffen, Playlists, Operatoren und Co. erscheinen übrigens noch im Laufe der Saison und einige Einblicke gewährt der CoD-Blog schon jetzt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading