BMW Esports schickt seine Teams im Manga "Heroes of Rivalry" auf eine fantastische Reise

Marketing-Level über 9.000.

  • BMW schickt seine E-Sport-Teams auf eine fantastische Reise in einem Manga
  • Jap, richtig gehört, BMW Esports möchte mit einem Manga E-Sport-Marketing betreiben
  • Im selben Atemzug kündigt BMW seinen Neuzugang OG Esports an

BMW Esports hat sich für sein Marketing mal was Ausgefallenes einfallen lassen. Im Manga "Heroes of Rivalry" schickt der Sponsor seine Teams auf eine abenteuerliche Reise und kündigt dabei auch seinen Neuzugang OG Esports an.

Unter dem Motto "United in Rivalry" stellen sich BMWs Partnerteams Cloud 9, FNATIC, FunPlus Phoenix, G2 Esports und T1 einer Aufgabe in einer fantastischen Parallelwelt, die sie nur zusammen bestehen können.

Der Isekai-Manga (Helden aus der realen Welt landen in einer Fantasy-Umgebung) umfasst dabei auch Episoden und wird vom japanischen Künstler Acky Bright gestaltet. Konzept und Story stammen aus der Feder von Jung von Matt aus Hamburg.

Zu den bestehenden Teams, die für BMW in League of Legends fleißig einen Nexus nach dem anderen einreißen - es handelt sich hier um LoL-Teams der Spitzenklasse -, gesellt sich nun auch OG Esports. Ein Team, das es im rivalisierenden MOBA Dota 2 weit gebracht hat.

bmw_esports
OG Esports im Manga-Style. Willkommen beim BMW-Marketing 2021.

So will sich BMW auch außerhalb der Legue-of-Legends-Szene einen Namen im E-Sport machen. Auch der Manga soll zu diesem Ziel beitragen: "Der Manga folgt unserem Ziel, Markenbotschaften mit viel Feingefühl für Bilder, Sprache und Symbole sowie größtmöglicher Empathie in Emotionen zu packen und die Leute zu unterhalten", sagt Stefan Ponikva, Vice President Brand Experience BMW.

"Das ist in einer Popkultur wie der E-Sport-Szene viel effektiver, als die nächste Display-Ad zu schalten. Mit dem Manga kommunizieren wir mit einer Zielgruppe, die eigentlich nicht werbeaffin ist, auf Augenhöhe. Und wir sind dort, wo sie sind - auf ihren mobilen Geräten. Mit 'Heroes of Rivalry' zünden wir die nächste Stufe und befeuern den E-Sport-Hype nicht nur, sondern gestalten ihn aktiv."

Wer sich dieses verrückte Marketing-Projekt ansehen möchte, muss sich noch ein wenig gedulden. Ist die erste Episode einmal auf den Social-Media-Kanälen oder der Webseite von BMW hochgeladen, soll jede Woche ein weiteres Kapitel folgen.

Was haltet ihr von der Idee "BMW Esports meets Manga"? Innovative Marketing-Idee oder blind in den Hype-Topf gegriffen?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading