PUBG Mobile: Update 1.3 bringt Karakin mit neuen Gameplay-Mechaniken ins Spiel

Trailer zeigt kompakte Karte. 

  • PUBG Mobile veröffentlicht die neue Karte Karakin, die neue Mechaniken und Waffen mit ins Spiel bringt
  • Karakin ist ein Schlachtfeld für 64 Leute und ist ab sofort verfügbar
  • Detonative Freuden warten in der abwechslungsreichen Map auf euch

Ein neuer "Battleground" erscheint für PUBG Mobile. Die kompakte Karte Karakin wird zusammen mit dem Inhaltsupdate 1.3 in das Battle Royale eingeführt. Insgesamt 64 Überlebenskünstler können es sich gleichzeitig auf der abwechslungsreichen Karte gemütlich machen.

Aber auch nicht zu gemütlich, denn die neuen Mechaniken und Waffen lassen die Matches noch dynamischer werden. Auf der Karakin-Map wird zum Beispiel die "Demolition Zone" eingeführt, die zufälligen Schaden an Gebäuden verursacht und den gesamten Loot darin zerstören kann. Wer liebt sie nicht, die Zufallsfaktoren?

Hinter dünnen Wänden braucht ihr euch auf Karakin auch nicht mehr verstecken, denn diese lassen sich nun von Kugeln durchdringen und sind damit nicht mehr als ein einfacher Sichtschutz. Dadurch wird eine ganz neue strategische Ebene im Battle Royale im Mini-Format eröffnet.

Welche Bereiche auf der neuen Karte auf euch warten und welche Eigenschaften diese bereit halten, könnt ihr im audio-visuellen Rundgang über die Karte sehen:

Karakin soll "die Spannung von Miramar mit dem rasanten Gameplay von Sanhok" vereinen und bietet Berge, Städte, ein verlassenes Frachtschiff und viele neue Faktoren, um die Spieler im Match auf Trab zu halten.

Noch mehr taktische Möglichkeiten bieten die Haftbomben, die ihr an Wände kleben und diese dann in die Luft jagen könnt. So entstehen neue Schusswinkel und mit etwas detonativem Geschick könnt ihr auch versteckte Räume mit dieser neuen Wurfwaffe freilegen.

Das Spiel mit dem Feuer ist neben der Gebäudezerstörung ebenfalls in Karakin vertreten. Mit der neuen Feuerwaffe, der Panzerfaust, könnt ihr Spielern in einem großen Explosionsradius Schaden zufügen oder dünne Wände beschädigen und Objekte auf kurze Distanz durchdringen. Aber Achtung: diese "Einwegwaffe" kann nur einmal eingesetzt werden. Anderenfalls wäre sie auch etwas zu stark.

Neues kommt, Altes geht. Mit dem Einzug der Karakin-Karte muss sich nun Vikendi aus dem Classic-Modus verabschieden.

Das Update 1.3 könnt ihr ab sofort kostenlos über den App Store von Google und Apple herunterladen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading