World of Warships: Legends - Flugzeugträger und neue Waffen zum 2. Geburtstag!

Explosionen sind auch nur große Geburtstagskerzen.

  • In World of Warships: Legends gibt es nun ein neues Geburtstags-Update
  • Damit kommen die neuen Flugzeugträger mit besonderen Waffen ins Spiel
  • Eine neue Kampagne, einen kurzfristigen Arena-Modus und Fixes gibt es auch noch

Zum zweiten Geburtstag der Early Access von World of Warships: Legends gibt es nun ein paar explosive Geschenke. Darunter fallen die neuen Flugzeugträger, eine weitere Kampagne und die Wiederkehr des Arena-Modus.

Der neue Schiffstyp Flugzeugträger kommt pünktlich zum Geburtstag ins Spiel - und das dauerhaft. Ihr könnt sie von da an bis zu Stufe VII freischalten und mit ihnen sowohl Torpedo- als auch Sturzbomber starten. Dabei handelt es sich um einzigartige Waffen, allerdings ist diese Schiffskategorie wiederum nicht so robust gegen Beschuss gewappnet, sie erfordern also taktisches Geschick und Planung.

Zur Auswahl stehen amerikanische und japanische Flugzeugträger auf verschiedenen Stufen, wie zum Beispiel die Lexington und die Shôkaku.

In der neuen Kampagne Limit Breaker dreht sich wiederum alles um den berühmten japanischen Kreuzer Suzuya aus der Mogami-Klasse. In dieser Reihe von Herausforderungen könnt ihr ganze 100 Meilensteine erreichen.

Falls ihr euch besonders gerne mit anderen Leuten messen wollt, kehrt außerdem der Arena-Modus für zwei einwöchige Saisons zurück, die jeweils unterschiedliche Regeln mitbringen. Falls ihr euch darin gut schlagt, könnt ihr sogar Stahlmarken verdienen, indem ihr euch auf die ersten Plätze der Ranglisten kämpft.

Neben diesen Features, die ihr ab sofort im Spiel gießen könnt, wird es auch noch ein paar weitere Überraschungen und Verbesserungen geben. So sollen zum Beispiel Optimierungen im Balancing stattfinden und Tarnungsmodule für bestimmte Schiffe hinzukommen - haltet die Augen offen.

Während der April sich also ein wenig auf die Lüfte konzentriert, soll es im Mai dann wieder vor allem zurück auf das Wasser gehen, heißt es vom Studio.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading