PS5: April-Update ist da - speichert Spiele auf externen USB-Laufwerken

Update: Jetzt mit ein paar Überraschungen online.

  • Das April-Update für die PS5 ist jetzt verfügbar
  • Es lässt euch PS5-Spiele auf USB-Laufwerken abspeichern
  • Außerdem kommen neue Social-Features hinzu

Update vom 14. April 2021: Ab sofort könnt ihr euch das April-Update für die PS5 herunterladen und es bringt auch ein paar Überraschungen mit sich.

Es gibt nun zum Beispiel eine Option, um HDR-Features automatisch zu aktivieren, wenn die Konsole Inhalte ohne HDR erkennt. Ebenso unterstützt die Konsole nun 120Hz bei 1080p-PC-Monitoren.

Eine weitere Option sorgt dafür, dass euer Fernseher automatisch angeschaltet wird, wenn ihr die PS5 einschaltet - oder dass die PS5 in den Standby-Modus geht, wenn ihr euren Fernseher ausschaltet.

Ursprüngliche Meldung vom 13. April 2021: Sony veröffentlicht morgen das April-Update für die PlayStation 5.

Das Systemsoftware-Update bringt eine Reihe von neuen Funktionen mit sich, unter anderem die Möglichkeit, PS5-Spiele auf kompatiblen, externen USB-Laufwerken zu speichern.

"Mit dieser Funktion könnt ihre eure PS5-Spiele jetzt vom internen Speicher der Konsole auf einen erweiterten USB-Speicher übertragen", heißt es. "Das ist die perfekte Möglichkeit, die Speicherfunktionen eurer PS5-Konsole zu erweitern. Ihr könnt eure PS5-Spiele nahtlos wieder auf den internen Speicher der Konsole kopieren, wenn ihr sie spielen wollt. Das erneute Installieren von PS5-Spielen vom erweiterten USB-Speicher aus geht schneller, als sie erneut herunterzuladen oder von einer Disc zu kopieren."

Spielen könnt ihr sie vom USB-Laufwerk allerdings nicht, da die Spiele ja für das SSD-Laufwerk der Konsole optimiert sind. Das USB-Laufwerk bietet sich allerdings prima als Zwischenspeicher an, falls eure SSD zu voll wird.

Zukünftig soll die PS5 dann, wie bereits angekündigt wurde, eine Speichererweiterung über M.2-Laufwerke ermöglichen. "Wir arbeiten derzeit an dieser Funktion und werden euch in unserem Blog über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten", sagt Sony aktuell dazu.

Abgesehen davon kommen einige neue Social-Features hinzu, zum Beispiel generationsübergreifendes Share Play. PS5-Besitzer und -Besitzerinnen können so Freunden auf PS4-Konsolen den Spielbildschirm anzeigen oder sie PS5-Spiele via Share Play ausprobieren lassen - und umgekehrt.

"Die Optionen umfassen die Möglichkeit, euren Bildschirm mit einem Freund zu teilen, euren Controller virtuell an einen Freund weiterzugeben oder einen zweiten Controller virtuell zu übergeben, um gemeinsam Koop-Spiele zu spielen."

Ebenso seht ihr auf PS5 und PS4 eine Auswahl an Spielesitzungen eurer Freunde, denen ihr beitreten könnt. Die "Request to join"-Option ist dabei eine Abkürzung zum Senden einer Spieleinladung. Über die Privatsphäre-Einstellungen stellt ihr ein, wer mit euch dahingehend in Kontakt treten kann.

Zusätzlich dazu gibt es eine Reihe erweiterter Steuerungs- und Personalisierungsoptionen. Sony beschreibt sie wie folgt:

  • Verbesserte Game Base: Das Game-Base-Menü wurde verbessert, um einen schnelleren Zugriff auf wichtige Inhalte und Funktionen zu ermöglichen. Ihr könnt jetzt ganz einfach zwischen Partys und Freunden wechseln, um mit bestehenden Partys zu chatten oder zu sehen, was eure Online-Freunde gerade so treiben. Zusätzlich könnt ihr jetzt Benachrichtigungen für alle eure Partys aktivieren oder deaktivieren.
  • Spiel-Chat deaktivieren oder Spieler-Lautstärke anpassen: Ihr könnt jetzt den Chat im Spiel schnell deaktivieren, wodurch euer Mikrofon und die Sprachwiedergabe anderer Spieler stummgeschaltet werden. Außerdem könnt ihr die Lautstärke der einzelnen Sprachchats anderer Spieler im selben Chat einfach anpassen, sodass ihr eure Freunde nicht jedes Mal bitten müsst, ihre Mikrofone lauter oder leiser zu stellen.
  • Vorab-Downloads von Spiele-Updates: Sobald der Vorab-Download von den Entwicklern aktiviert worden ist, werden Spiele-Updates vorab auf eure Konsole heruntergeladen, wenn die Einstellung "Automatische Updates" aktiviert und eure Konsole eingeschaltet oder im Ruhemodus ist. So könnt ihr sofort nach der Veröffentlichung des Updates die neueste Version eines Spiels spielen.
  • Personalisieren der Spielebibliothek: Dank der Möglichkeit, eure Bibliothek zu durchsuchen oder Spiele zu verbergen, ist es jetzt einfacher, Inhalte zu finden und eure Spielebibliothek zu personalisieren.
  • Bildschirmzoom. Ihr könnt nun den Bildschirmzoom nach euren Wünschen im Menü "Einstellungen" anpassen.
  • Neue Trophäen-Einstellungen und neuer Statistiken-Bildschirm Die Trophäen-Stufe, durch die automatisch ein Screenshot oder ein Videoclip aufgenommen wird, kann jetzt angepasst werden. Ihr könnt jetzt festlegen, dass nur Bilder/Videos von Momenten aufgenommen und gespeichert werden, wenn ihr hochkarätigere Trophäen wie Gold oder Platin gewinnt. Außerdem führen wir einen neuen Bildschirm für die Trophäen-Statistik für Spieler ein, in dem ihr auf einen Blick eine Zusammenfassung eurer Trophäen-Stufe und eures Status ansehen könnt.

Zu guter Letzt erhält die PlayStation-App neue Funktionen. In Zukunft werdet ihr darüber Multiplayer-Sessions auf der PS5 beitreten, euren Konsolenspeicher verwalten, Trophäen-Sammlungen mit Freunden vergleichen sowie im Store angezeigte Produkte sortieren und filtern können.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading