Neuer Outriders-Patch ist da - soll den Inventar-Bug ausmerzen

Ersehnte Hilfe.

  • Ein neuer Outriders-Patch ist da
  • Dieser soll den Inventar-Bug aus dem Weg räumen
  • Der Wiederherstellungsprozess läuft unabhängig davon

People Can Fly hat den jüngsten Patch für Outriders veröffentlicht, den ihr euch jetzt auf Steam, im Epic Games Store sowie auf Xbox und PlayStation herunterladen könnt.

Dieser soll vor allem einen schwerwiegenden Inventar-Bug aus der Welt räumen, durch den manche Spieler und Spielerinnen bis zu 100 Stunden Fortschritt verloren hatten.

Die Stadia-Version wird dabei nicht erwähnt, sie hängt in puncto Patches den anderen Versionen aber auch hinterher.

Letzten Donnerstag hatte das Entwicklerstudio über Pläne zur Wiederherstellung der Items für betroffene Spieler und Spielerinnen gesprochen. Was sie aber nicht zwingend glücklicher macht.

Der Grund dafür sind die Spielsysteme, denn in Outriders droppen Waffen mit unterschiedlichen Mods in verschiedenen Qualitätsstufen sowie unterschiedlichen Kategorien. In Bezug darauf sagte People Can Fly, dass "wiederhergestellte Items womöglich nicht die gleichen Stats haben wie die verlorenen Gegenstände".

Was natürlich keine gute Nachricht für alle ist, die zuvor bereits viel Zeit in den Erhalt der für sie bestmöglichen Ausrüstung investiert haben. Diese Pläne schreiten unabhängig vom neuen Patch voran.

"Die Wiederherstellung des Inventars der betroffenen Spieler hat weiterhin höchste Priorität, während der heutige Patch verhindern soll, dass das Problem weiterhin auftritt", heißt es.

Wie PCF anmerkt, kann es nach dem Patch zu vereinzelten Multiplayer-Verbindungsproblemen kommen, woraufhin Items im Inventar vorübergehend nicht sichtbar sind. Das ist bekannt und, wie PCF betont, nur ein "temporäres" Verhalten. "Wenn ihr das Spiel neu startet oder ein paar Minuten wartet und dann das Spiel neu startet, sollten eure Gegenstände wieder erscheinen", teilt das Studio mit.

Das Studio sei "überzeugt", dass der Patch den Inventar-Bug ausmerzt, möchte aber über das Wochenende die Situation noch genau im Auge behalten, bevor man sich gänzlich dem Wiederherstellungsprozess widmet.

"Wir haben auch weiterhin nach Möglichkeiten gesucht, unseren Wiederherstellungsprozess zu verbessern", sagt das Team. Ob doch noch Hoffnung besteht, die alten Items mit den gleichen Stats zurückzubekommen? Wir werden es sehen.

Davon abgesehen ist es ein unterhaltsames Spiel, das euch vor allem einige rasante Kämpfe zu bieten hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading