Apex Legends springt auf den Mobile-Zug der Battle Royales auf

Ein Stück vom goldenen Kuchen.

  • Respawn und EA kündigen Apex Legends Mobile an
  • Der Titel soll Apex-Legends-Feeling auf Smartphone-Größe bieten
  • Die Umsätze von kompetitiven Mobile-Games sind verlockend hoch

Erst PUBG, dann Fortnite und jetzt Apex Legends. Der mobile Markt wird für Multiplayer immer attraktiver. Das Publikum ist groß und ebenso die Gewinne. Das zieht auch EA und Respawn mit ihrem Battle Royale an.

Chad Grenier, Game Director von Apex Legends, kündigt die mobile Version des Shooters an. Bereits Ende dieses Monats sollen die Betatests für Apex Legends Mobile beginnen.

Erstmal nur in Indien und auf den Philippinen und nur auf Andriod-Geräten. Im Laufe des Jahres sollen immer weitere Regionen dazukommen und die Unterstützung für iOS soll hinzukommen.

"Dies ist ein großer Moment für unser Team. Vor zwei Jahren veränderten wir die Landschaft des Battle-Royale-Genres und jetzt wollen wir es auf dem Handy wiederholen", sagt Grenier.

Apex Legends Mobile ist für das Spielen am kleinen Touchscreen optimiert und soll trotz der Portierung das originale Apex-Erlebnis bieten. Der große Bruder des mobilen Battle Royales geht dabei nicht leer aus. Die neue Legende "Valkyrie" und die neue "Olympus"-Map für die nächste Season wurden vor kurzem angekündigt. In einem Story-Trailer könnt ihr die neue Heldin in Action sehen:

Bildmaterial gibt es für das neue Mobile-Royale noch nicht. Dafür aber ein paar kleine Informationen zum Gameplay. So werdet ihr beispielsweise nur mit anderen Mobile-Spielern zocken, da kein Cross-Play mit Konsolen oder PC möglich sein wird. Es soll ja auch alles fair bleiben.

Wie auch der Original-Titel wird Apex Legends Mobile kostenlos spielbar sein. Einen Battle-Pass und mit Echtgeld freischaltbare Kosmetik-Artikel wird es klassischerweise geben.

Für die Entwicklung von Apex Legends Mobile wurde bei Respawn "ein spezielles Team mit Experten für die Entwicklung mobiler Spiele zusammengestellt, um die Entwicklung von Apex Legends Mobile zu leiten, aber es ist eine Gemeinschaftsarbeit mit unserem etablierten Apex-Legends-Team und anderen Partnern".

Bald findet ihr also ein weiteres großes Battle Royale in den App-Stores. Apex Legends folgt damit einem Weg, der sich für Fortnite und PUBG bereits als sehr erfolgreich erwiesen hat.

sensor_tower_battle_royale
Hier seht ihr die Umsätze großer Mobile-Shooter Zwischen dem 1. Januar und dem 13. August 2020. (Quelle: Sensor Tower)

PUBG Mobile war im letzten Jahr mit 1,6 Milliarden US-Dollar sogar das mit Abstand umsatzstärkste Handy-Game auf dem Markt. Insgesamt hat das Spiel seit Release schon mehr als 3,5 Milliarden Dollar eingespielt.

Auch Fortnite braucht sich mit einer Milliarde Gesamtumsatz nicht zu verstecken, auch wenn die App damit noch lange nicht an Kraftons Battle Royale herankommt. Im Jahr 2020 hat Fortnite seit seinem mobilen Release knapp 300 Millionen Dollar Umsatz generiert - bis es dann aufgrund einer neuen Bezahloption im August aus beiden App-Stores entfernt wurde.

Mal sehen, ob Apex Legends sich auch ein dickes Stück von Mobile-Kuchen abschneiden wird. Immerhin machten Mobile-Games 2020 den größten Teil des deutschen Games-Umsatzes aus. Die Erfahrung spricht also zumindest dafür.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News Redakteurin

Weitere Inhalte

PlayStations Play at Home geht weiter mit In-Game-Währung, Premium-Items und mehr

Für neun Spiele, darunter Rocket League, Warzone und Warframe.

Ghostrunner 2 angekündigt

Mehr Budget für die Fortsetzung.

Battlefield 6 wird wohl erst im Juni vorgestellt

Der offizielle Twitter-Account macht Andeutungen.

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading