Das SNES-Pixelbuch bekommt eine zweite Auflage - und die ist jetzt vorbestellbar

Eine Reise in die Retro-Zeit.

  • Das SNES-Pixelbuch erhält eine zweite Auflage
  • Diese ist voraussichtlich im Juni oder Juli lieferbar
  • Weitere Pixelbücher sind in Planung

Wer das inoffizielle SNES-Pixelbuch haben möchte, guckte in den letzten Tagen in die Röhre.

Nachdem das Nachfolgebuch, das inoffizielle Mega-Drive-Pixelbuch, angekündigt wurde und vorbestellt werden konnte, war auch das SNES-Pixelbuch kurze Zeit später ausverkauft.

Aber keine Sorge, ihr geht nicht leer aus, denn es wird eine zweite Auflage geben.

"Das inoffizielle SNES-Pixelbuch war keine 30 Stunden nach Start der Aktion ausverkauft - sehr zu unserer Freude, aber natürlich auch zur Frustration vieler Retro-Fans, die sich kein Exemplar des aufwendig illustrierten Werks mehr sichern konnten", heißt es.

SNES_Pixelbuch_zweite_Auflage
Das SNES-Pixelbuch erhält eine zweite Auflage.

Kurzfristig hat man sich daher zur Produktion einer zweiten Auflage entschlossen, mit deren Veröffentlichung voraussichtlich im Juni oder Juli zu rechnen ist.

Vorbestellungen der zweiten Auflage sind ab sofort hier möglich.

"Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns nochmal ganz besonders bei Euch dafür bedanken, dass Ihr das Projekt Pixelbuch so großartig unterstützt: Ohne Euren Support wäre all das nicht möglich!", heißt es.

Und wenn sich die Vorverkaufssituation weiterhin so gut entwickelt, möchte man 2022 und 2023 bereits die nächsten Pixelbücher nachlegen. Geplant sind welche zum Game Boy Advance und zur PC Engine.

Dass das SNES-Pixelbuch definitiv einen Blick wert ist, lest ihr in meinem Artikel dazu.

Das Mega-Drive-Pixelbuch soll indes gegen Ende des Jahres erscheinen und verspricht 340 Seiten mit Abbildungen, Artikeln, Interviews, Illustrationen und mehr rund um Segas 16-Bit-Konsole.

"Bei dem am 14. April gestarteten Vorverkauf nutzten so viele von Euch das Vorbesteller-Angebot (eine exklusive Kombi aus Buch und Schuber), dass wir nach nur drei Tagen fast doppelt so viele Vorbestellungen verbuchen konnten wie beim Vorgänger über den Zeitraum von fast einem halben Jahr."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading