Jeff Kaplan verlässt Blizzard nach 19 Jahren - neuer Game Director für Overwatch

Over and out.

  • Jeff Kaplan verlässt nach 19 Jahren Blizzard
  • Seinen Posten übernimmt der langjährige Blizzard-Veteran Aaron Keller

Jeff Kaplan, Vizepräsident von Blizzard Entertainment und Game Director von Overwatch, hat seinen Abschied vom Unternehmen angekündigt.

"Ich verlasse Blizzard Entertainment nach 19 erstaunlichen Jahren", teilt er mit.

"Es war die Ehre meines Lebens, die Möglichkeit zu haben, Welten und Helden für ein so leidenschaftliches Publikum zu erschaffen. Ich möchte allen bei Blizzard, die unsere Spiele, unsere Spielteams und unsere Spieler unterstützt haben, meine tiefe Dankbarkeit aussprechen. aber ein besonderer Dank gilt den wunderbaren Spielentwicklern, die dies kreative Reise mit mir geteilt haben."

"Akzeptiere die Welt nie so, wie sie zu sein scheint", sagt er abschließend. "Wage es immer, sie als das zu sehen, was sie sein könnte. Ich hoffe, ihr tut das auch."

Seinen Posten bei Blizzard als Game Director von Overwatch übernimmt Aaron Keller, ein anderer, langjähriger Blizzard-Veteran. Keller war an der Entwicklung von Overwatch beteiligt und arbeitet seit 18 Jahren bei Blizzard, viele Jahre lang habe er Seite an Seite mit Kaplan gearbeitet.

"Jeff war ein großartiger Anführer, Mentor und Freund, und er weiß, wie sehr wir ihn vermissen werden", lässt Keller wissen. "Ich hatte das Glück, viele Jahre lang mit ihm und dem Rest des Overwatch-Teams zusammenzuarbeiten und etwas aufzubauen, das Menschen auf der ganzen Welt inspiriert, und es ist mir eine Ehre, die Fackel weiterzutragen."

"Ich liebe Overwatch. Von unseren ersten Konzeptzeichnungen über die ersten Karten, die wir gebaut haben, bis hin zu dem ersten Mal, als ich mit Tracer herumlaufen konnte (die zu diesem frühen Zeitpunkt Laserstrahlen aus ihren Augen schoss), hat es bei diesem Spiel einfach Klick gemacht. Ich liebe seine inspirierende, hoffnungsvolle, wunderschöne Welt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Ich liebe seine Charaktere - überlebensgroß, farbenfroh, mächtig und global. Und vor allem liebe ich das schnelle, flüssige Gameplay, das Teamwork, Situationsbewusstsein und schnelle Entscheidungsfindung erfordert."

"Ich bin mir auch bewusst, dass die Entwicklung von Spielen bei Blizzard immer eine Teamangelegenheit war und es nie nur um eine Sichtweise ging. Zusammen mit dem Rest des Teams schätze ich mich glücklich, dass wir eine Vielzahl von Entwicklungs- und Kreativleitern, zahlreiche erfahrene Blizzard-Künstler und -Designer und auch einige extrem talentierte Nachwuchskräfte haben - zusammen mit tonnenweise Unterstützung innerhalb des Unternehmens für das Live-Spiel und für Overwatch 2.

In Bezug auf Overwatch 2 gibt er an, dass die Entwicklung in einem guten Tempo vorankommt: "Wir haben eine außergewöhnliche Vision, die wir umsetzen", sagt er. "Die Reaktion von vielen von euch auf die Updates, die wir auf der BlizzConline geteilt haben, hat uns begeistert und wir haben aufregende Ankündigungen für dieses Jahr und darüber hinaus geplant, während wir uns auf den Start vorbereiten. Wir werden euch sehr bald häufiger über den Fortschritt von Overwatch 2 und neue Features im Live-Spiel informieren."

Klar ist, dass Overwatch 2 - ebenso wie Diablo 4 - nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Im März hatte das Studio zudem den ersten Teil für die Xbox Series X/S optimiert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading