Seht die ersten 7 Minuten aus dem Mortal-Kombat-Film noch vor der Premiere

Auf Japanisch mit englischen Untertiteln.

  • Schon jetzt könnt ihr sieben Minuten aus dem Mortal-Kombat-Film ansehen
  • Warner Bros. veröffentlichte den Anfang des Streifens auf Japanisch mit englischen Untertiteln
  • Der Beginn des Films thematisiert die Vorgeschichte einer bekannten Mortal-Kombat-Figur

Am 23. April erscheint der neue Live-Action-Film zu Mortal Kombat. Warner Bros. hat bereits jetzt sieben Minuten aus dem Film veröffentlicht, die ihr euch vorab anschauen könnt - auf Japanisch mit englischen Untertiteln. Vorsicht, es folgen kleinere Spoiler!

Vielleicht wollt ihr ja auch warten, bis der ganze Film erscheint. Falls ihr es aber nicht mehr aushaltet oder schon einmal schauen wollt, ob der Mortal-Kombat-Streifen etwas für euch ist, könnt ihr euch die ersten sieben Minuten schon einmal vorab ansehen, zum Beispiel hier auf Twitter, aber Vorsicht: Wenn man das Videospiel kennt, ist es keine Überraschung, aber der Mortal-Kombat-Film geht offenbar nicht gerade zimperlich mit Gewalt und Blutfontänen um.

Der Film beginnt offenbar mit dem klassischen Einstieg von Revenge-Action-Storys: Das idyllische Leben der Hauptfigur wird zu Beginn zerstört, woraufhin er auf Rache sinnt und zum Kämpfer wird: So auch die Hintergrundgeschichte von Hanzo Hasashi alias Scorpion, die die Videospieladaption einleitet. Der Film beinhaltet also zahlreiche alte Bekannte aus dem Franchise, beim eigentlichen Hauptcharakter des Films, Cole Turner, wird es sich aber um eine neue Figur handeln.

Die erste Verfilmung des Franchise stammt aus dem Jahr 1995, gefolgt von einem Sequel im Jahr 1997, vom zweifelhaft-berühmten Videospiel-Trash-Regisseur Paul W. S. Anderson. Selbiger hatte später auch in den 2000ern die bekannte Resident-Evil-Filmreihe zu verantworten, die allerdings weniger mit dem Videospiel zutun hatte.

Dementsprechend wurden die alten Mortal-Kombat-Filme auch eher als genau das wahrgenommen: als Trash-Reihe mit gewissem Kultstatus. Es bleibt also spannend, wie der neue Mortal-Kombat-Film in der Community ankommen wird, der sich offenbar ernsthafter und detailgetreuer am Original orientiert.

Beim Mortal-Kombat-Streifen handelt es sich um das Regie-Debut von Simon McQuoid mit James Wan, Todd Garner und E. Bennett Walsh als Produzenten, die man von Filmen wie Aquaman, Into the Storm und The Amazing Spider-Man 2 kennen könnte. Am 23. April kommt die Mischung aus wilder Action und jeder Menge Gore in die Kinos und auf die Streaming-Plattform von HBO.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading