Steam stürzt endlich nicht mehr ab, wenn ihr mehr als 25.000 Spiele habt

Endlich wieder problemlos spielen.

  • Valve löst ein Absturzproblem auf Steam, das Accounts mit über 25.000 Spielen betraf
  • Es wurde im jüngsten Steam-Beta-Update behoben

Ihr kennt das: Beim letzten Steam-Sale mal eben bei ein paar weiteren Schnäppchen im Angebot zugeschlagen und zack, schon habt ihr über 25.000 Spiele in eurer Bibliothek.

Und ein Problem, denn Steam stürzte auf einmal ab. Nein, das ist kein Witz. Das war ein echtes Problem. Und ja, es gibt einige Leute, die davon betroffen waren, weil sie so viele Spiele auf Steam besitzen.

Im jüngsten Steam-Beta-Update geht Valve dieses Problem nun glücklicherweise an: "Eine mögliche Absturzursache für Nutzer mit rund 25.000 oder mehr Spielen wurde behoben", heißt es dazu in den Patch Notes.

Steam_Crash_bei_25000_Spielen_Bug
Und wie groß ist eure Steam-Bibliothek?

Wie gesagt gibt es tatsächlich Accounts, die über 25.000 Spiele haben. Daten der Webseite Steamladder (via OC3D) zufolge gibt es drei öffentliche Steam-Profile mit über 25.000 Spielen in der Bibliothek. Beim Spitzenreiter sind es (nach aktuellem Stand) 32.822 Spiele.

Insgesamt sind auf Steam über 51.000 verschiedene PC-Spiele erhältlich, da ist also noch ein wenig Luft nach oben für diese Accounts. Und dank des neuen Updates, das bald auch für alle verfügbar sein dürfte, macht Steam dabei auch keinerlei Probleme mehr.

Allein im Jahr 2020 kamen auf Steam über 10.000 neue Spiele hinzu. Blicken wir ein wenig in die Zukunft, sollte Valves Download-Plattform also in den nächsten Jahren die Marke von 100.000 angebotenen Spielen knacken, wenn das so weitergeht. Zugleich steigt natürlich die Zahl der Spieler und Spielerinnen, deren Bibliotheken immer weiter wachsen, nicht zuletzt dank Bundles von Humble und Co. Gut, dass Valve dieses Problem schon mal vorbeugend beseitigt.

Zuletzt stand Valve eher in der Kritik, weil das Unternehmen einen kritischen RCE-Exploit, der die Übernahme eines Rechners durch Hacker ermöglichte, erst nach zwei Jahren gänzlich behob.

Indes ist für den Juni das Steam Next Fest angesetzt, bei dem ihr wieder jede Menge Spiele ausprobieren könnt.

Und wie weit seid ihr davon entfernt, dass euch dieser Bug betroffen hätte?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (25)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (25)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading