Sony arbeitet mit Ex-Destiny-Entwicklern an einem PS5-exklusiven AAA-Multiplayer-Titel

Vereinte Multiplayer-Kräfte.

  • Sony kündigt ein neue Multiplayer-IP an
  • Der AAA-Titel entsteht in Zusammenarbeit mit den Firewalk Studios
  • Das junge Entwicklerstudio besteht aus Ex-Entwicklern von Destiny, Apex Legends und Mass Effect

Sony wird mit den Firewalk Studios an einem neuen Triple-A-Multiplayer-Titel arbeiten. Das Studio gehört zu ProbablyMonsters, dem Studiokollektiv von Ex-Bungie-Boss Harold Ryan. Im Vordergrund des Projekts steht, den Spielern "denkwürdige Multiplayer-Momente" zu liefern.

Besonders viel ist über den exklusiven PlayStation-Multiplayer-Titel noch nicht bekannt. Immerhin wissen wir, dass das Projekt in fähigen Händen liegt, denn Firewalk zählt viele Mehrspielertalente in seinen Reihen. Ryan Ellis, der zuvor Creative Director bei Destiny war, übernimmt seit der Gründung des Studios im Jahr 2018 die Rolle des Game Directors.

Tony Hsu war früher General Manager und Senior Vice President von Destiny bei Activision und die aktuelle Executive Producerin Elena Siegmann hat bereits mit Bungie, Irrational Games und Harmonix gearbeitet. Einige weitere Mitarbeiter können Erfahrungen mit Mass Effect und Apex Legends vorweisen.

Ein talentiertes Trüppchen im Bereich Multiplayer also. "Es ist eine Gruppe, der es nicht fremd ist, denkwürdige Multiplayer-Erlebnisse zu entwickeln", schrieb Hsu im PlayStation Blog.

Hoffen wir mal, dass dieses auf dem Papier kompetente Team aus seinen Erfahrungen und Fehlern mit Destiny, Apex und Co. gelernt hat und uns einen Titel zaubert, der sich an den Erfolgen dieser Multiplayer-Größen orientiert.

Das Projekt wird das erste Spiel des jungen Studios sein und soll neben einer coolen Mehrspielererfahrung auch großartige Geschichten erzählen - wir reden hier immerhin von einer neuen PlayStation-IP.

"Bei PlayStation Studios sind wir Geschichtenerzähler, und zwar nicht ausschließlich, denn ich glaube, dass wir eine unverwechselbare und vielfältige Palette an Spielen haben, aber einige unserer beliebtesten Spiele sind tatsächlich Einzelspieler-Charakter-basierte narrative Erfahrungen. Und die werden wir immer weiter machen", sagte Hermen Hulst, Leiter der PlayStation Studios, gegenüber IGN.

"Dieses Team hier bei Firewalk ist auch ein Geschichtenerzähler, und mit ihrem Erbe und ihrer Geschichte haben sie eine Vergangenheit, in der sie innovativ und unglaublich wagemutig waren, wenn es darum ging, neue Dinge auszuprobieren. Und wenn sie soweit sind, sollten sie darüber sprechen, wie sie im Bereich des Storytellings und des erzählerischen Teils von Spielen innovativ sind, besonders im Multiplayer-Bereich."

Ellis sieht in Multiplayer-Spielen die Chance, "Menschen zusammenzubringen und in Verbindung zu halten". Das sei gerade in Anbetracht von Home Office und Corona wichtiger denn je.

Erst gestern sagte Jim Ryan, dass Sony im Hintergrund viel in exklusive Spiele für die PS5 investiert hat. Nun haben wir eine weitere Bestätigung für seine Aussage. Mal sehen, ob PlayStation sein Vorhaben einhalten kann, mehr Exklusivtitel für die Next-Gen zu bieten als bei jeder anderen Sony-Konsole zuvor.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading