Bericht: Hitman-Entwickler IO arbeitet an einer neuen Fantasy-IP für Xbox

Noch in einer frühen Phase.

  • IO Interactive arbeitet Berichten zufolge an einer Fantasy-IP für Xbox
  • Das Projekt befinde sich noch in einem frühen Stadium

Das Hitman-Entwicklerstudio IO Interactive arbeitet neuen Berichten zufolge für Xbox an einer neuen Fantasy-IP mit Drachen.

Nach Angaben von Windows Central handelt es sich dabei um eines von mehreren Projekten, an denen Microsoft mit externen Partnern arbeitet und die später unter dem Banner der Xbox Game Studios erscheinen sollen.

Unsere englischen Eurogamer-Kollegen stützen diesen Bericht mit Verweis auf eigene Quellen. Es soll sich um ein Triple-A-Projekt handeln, das noch in einer sehr frühen Phase steckt - und somit noch Jahre entfernt ist.

Aktuell sei geplant, dass es in einer großen, mittelalterlichen Welt spielt und dass es darin auch Drachen gibt.

Anfang des Jahres hatte IO Interactive mit Hitman 3 den jüngsten Teil seiner World-of-Assassination-Trilogie veröffentlicht.

Darüber hinaus werkelt das Studio einem neuen James-Bond-Spiel, von dem sich IO ebenfalls erhofft, dass es der Auftakt zu einer Trilogie wird.

Dass IO darüber hinaus an einer dritten IP arbeitet, ist indes kein Geheimnis. Anfang des Monats sprach IO-Chef Hakan Abrak gegenüber GamesIndustry darüber: "Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, haben wir ein drittes Universum, an dem wir aktiv arbeiten, das ein bisschen anders und ein absolutes Herzensprojekt ist", sagte er. "Es ist etwas, wovon unsere altgedienten Mitarbeiter schon seit einiger Zeit träumen."

Weiterhin möchte IO ein drittes Studio in Barcelona eröffnen, um das Unternehmen weiter zu vergrößern und dort an eigenen Projekten zu arbeiten.

"Das ist etwas, das in Bewegung ist, und es ist sehr wahrscheinlich, dass IO in Zukunft nicht nur seine eigenen Spiele veröffentlichen wird, sondern auch die Spiele anderer Leute", merkte Abrak dazu an. "Noch vor ein paar Jahren war das undenkbar, da waren es eher nur ein paar große Publisher. Die Dinge ändern sich. Das funktioniert immer noch. Ich denke, dass die großen Publisher auch in Zukunft eine Rolle spielen werden. Ich werde offen sein und sagen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass eines unserer Spiele bei IO von jemand anderem veröffentlicht wird. Das ist sehr gut möglich."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading