Call of Duty kommt 2021 von Sledgehammer Games und ist "für die Next-Gen gemacht"

Es ist Sledgehammer-Time!

  • Sledgehammer Games leitet die Entwicklung des neuen Call of Duty
  • Der Titel soll technisch auf die Next-Gen ausgelegt sein
  • Sledgehammer Games hat in der letzten Zeit stark expandiert

Activision hat nun offiziell bestätigt, dass Sledgehammer Games das neueste Call of Duty für die Next-Gen entwickeln wird. Demnach ist das Spiel auf dem passenden Entwicklungsstand, um dieses Jahr wie geplant zu erscheinen.

Call of Duty 2021 wird früheren Berichten zufolge den Namen Vanguard tragen und nun ist auch bekannt, wer die Entwicklung leiten wird. "Wir sind so begeistert, dass wir die Leitung bei Call of Duty in diesem Jahr haben und können es kaum erwarten, mehr zu teilen", heißt es von Sledgehammer Games auf Twitter.

Sledgehammer war in der Vergangenheit an den Spielen World War 2 und Advanced Warfare aus der Call-of-Duty-Reihe beteiligt und wirkte zusammen mit Infinity Ward an Modern Warfare 3 mit. Allzu viele andere offizielle Informationen gibt es noch nicht über das neue CoD, außer dass es Berichten zufolge ebenfalls während des Zweiten Weltkrieges spielen wird.

Wie VGC außerdem beschreibt, kehrt das neue Spiel außerdem zur Engine von Modern Warfare (2019) zurück und wird vermutlich, wie auch die aktuellen Titel, in irgendeiner Form mit Warzone vernetzt werden. Dazu gibt es aber noch keine offiziellen Informationen von Activision und es ist noch unklar, wie die beiden Hintergrundstorys irgendwie zusammengebracht werden sollen.

Daniel Alegre von Activision schwärmt jedenfalls bereits über die "diesjährige Premium-Veröffentlichung von Call of Duty" in einer Telefonkonferenz des Unternehmens: "Das ist ein für die nächste Generation entwickeltes Erlebnis mit atemberaubender Grafik in der Kampagne, im Multiplayer und in den kooperativen Spielmodi", verspricht er.

"Es ist erwähnenswert, dass Sledgehammer jetzt ein Studio ist, das auch stärker ist als je zuvor. Das Studio hat sein sehr talentiertes Team über die Standorte Foster City und Melbourne hinweg erweitert und jetzt expandiert es sogar noch weiter zu Sledgehammer Toronto", geht Alegre noch auf das Entwicklerstudio des Titels ein.

Welche genauen Besonderheiten ein weiteres Zweiter-Weltkrieg-Spiel unter vielen haben wird, zeigt sich aber wohl erst, wenn das neue CoD auf den Markt kommt. Ein offizielles Release-Datum dazu steht noch nicht fest.

"Am wichtigsten ist, dass wir glauben, dass die Fans wirklich, wirklich begeistert sein werden und lieben werden, was das Studio (Sledgehammer) aufbaut", ist Alegre jedenfalls sicher.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading