Epic Games verklagt den Smart-Glass-Hersteller Nreal wegen seines Namens

Das ist doch Unreal!

  • Smart-Glass-Hersteller Nreal wird von Unreal-Entwickler Epic Games verklagt
  • Um das Namensrecht streiten die beiden schon lange

Epic Games, Entwickler von Fortnite und der Unreal Engine, verklagt den chinesischen Augumented-Reality-Headset-Hersteller Nreal. Wer noch nicht selbst dahintergekommen ist, für den löse ich es gerne auf: Epic Games beschwert sich, dass der Name absichtlich der Unreal Engine ähnelt.

Laut Epic verletze Nreal die Marke Unreal Engine und es könne kein Zufall sein, dass der Name von Nreal klanglich "praktisch identisch" sei. Wie The Verge berichtet, will Epic wegen der diesjährig geplanten Markteinführung des Unternehmens Schadensersatz fordern und das Markenrecht der Firma vereiteln.

Die beiden Namen "Nreal" und "Unreal" klingen nicht nur ähnlich, auch konkurrieren beide Unternehmen in einem ähnlichen Bereich. Nreal stellt AR-Brillen her, die 3D-Objekte in den Raum projizieren können, und entwickelt Spiele passend zu seiner Hardware, während Epics Unreal Engine ein wichtiges Tool zur Spieleentwicklung, für Filme und 3D-Design ist.

nreal
So sieht die AR-Brille von Nreal aus.

Epic selbst hat großes Interesse an Augumented Reality und bringt diesen Punkt auch in der Klage ein. Dort heißt es: "Epic erwartet, dass die Unreal Engine eine wichtige Rolle bei der Schaffung eines virtuellen Metaversums spielen wird, einer dreidimensionalen, sozialen Plattform in Echtzeit, auf der sich Freunde treffen, um zu interagieren und angenehme Erfahrungen zu machen."

In Korea hat Nreal sein Brille, die übrigens selbst die Unreal Engine nutzt, bereits letztes Jahr ausgeliefert, nun möchte die Firma auch in den US-Markt einsteigen. Hier sieht Epic Games seine Schmerzgrenze überschritten. Potenzielle Kunden könnten von all diesen Überschneidungen verwirrt sein.

Nicht erst seit heute streiten sich die beiden Firmen um die Namensrechte. Bereits 2018 reichte Epic erstmals Klage gegen Nreal ein.

Aktuell befindet sich Epic Games bereits wegen seines Prozesses gegen Apple im Gerichtssaal. Dieser hat uns bereits einige interessante Einblicke in die Finanzwelt der beiden Unternehmen beschert. So wissen wir jetzt, wie viel Epic Games für seine Gratis-Deals ausgegeben hat und wie viel Geld der Goldesel Fortnite eingespielt hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading