Biomutant läuft aufgrund "technischer Probleme" in nativen 1080p auf der PS5

Auf der Series X erreicht es 4K und 60fps mit dynamischer Auflösung.

  • Biomutant läuft auf der PS5 nur in nativen 1080p
  • Die Auflösung wird dann auf 4K hochskaliert
  • Auf der Xbox Series X sind es 4K und 60fps mit dynamischer Auflösung

Publisher THQ Nordic zufolge wurde der native 4K-Support in Biomutant auf der PlayStation 5 aufgrund "technischer Probleme" deaktiviert.

Stattdessen wird das Spiel, wenn ihr es auf der PS5 spielt, in 1080p gerendert und dann auf 4K hochskaliert.

Im Vergleich dazu läuft die Xbox-One-Version von Biomutant in 4K und 60fps "mit dynamischer Auflösung" auf der Xbox Series X, auf der Series S sind es 1440p und 30fps.

"Mit diesem Build wurde die Option für natives 4K auf der PlayStation 5 aus Stabilitäts- und Performance-Gründen deaktiviert", heißt es bei einem in der letzten Woche veröffentlichten PS5-Gameplay-Video. "Was ihr hier seht, ist 1080p @60fps, hochskaliert auf 4K @60fps. Es wird auch in der Release-Version deaktiviert bleiben."

Biomutant_PS5_1080p
Biomutant zeigt sich nur in nativen 1080p auf der PS5.

Auf Twitter ergänzte das Unternehmen: "Aus technischen Gründen haben wir für die Release-Version des Spiels natives 4K auf der PS5 deaktiviert."

"Beides sind keine nativen Current-Gen-Versionen, aber die PS4/XB1-Version läuft aufgrund der leistungsfähigeren Hardware bereits besser auf der Current-Gen. Native Versionen für die aktuelle Generation werden kommen, aber wir können noch keine weiteren Details nennen."

Erhältlich ist der Titel des schwedischen Entwicklerstudios Experiment 101 ab dem heutigen 25. Mai 2021 auf PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Es ist nicht der erste Titel für die Last-Gen-Plattformen, der auf den neuen Konsolen besser läuft, wenn ihr ihn auf der Xbox Series X spielt.

Ein Grund sind wahrscheinlich Einschränkungen im Hinblick auf die Abwärtskompatibilität auf Sonys Konsole. Berichten zufolge ist zum Beispiel eine native Portierung auf die PS5 nötig, damit Spiele auf Sonys Konsole 120fps erreichen können - auf der Xbox Series X reicht dafür ein Patch.

Für mehrere Titel, darunter Cyberpunk 2077, Star Wars Squadrons, Call of Duty Warzone und Rocket League, hat es bereits Performance-Updates auf Xbox Series X gegeben, nicht aber auf der PS5. Auch die jüngst veröffentlichte Legendary Edition von Mass Effect unterstützt auf der Xbox Series X 120fps, auf der PS5 nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (31)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (31)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading