Bungie arbeitet an einem Multiplayer-Action-Game - laut Stellenanzeigen

Wollt ihr Game Designer bei Bungie werden?

  • Bungie hat eine Stellenanzeige für ein neues Franchise ausgeschrieben
  • Diese deutet auf ein Charakter-basiertes Multiplayer-Actionspiel hin

Das Destiny-Entwicklerstudio Bungie hat eine Stellenausschreibung veröffentlicht, die Hinweise auf das aktuelle Projekt des Teams liefern könnte. Bei der nächsten neuen IP könnte es sich dabei zum Beispiel um ein Multiplayer-Actionspiel mit Charakter-Fokus handeln.

Die Jobausschreibungen von Bungie suchen einen "incubation sandbox designer", um Kampfsysteme für ein neues Franchise zu gestalten. Wörtlich heißt es in der Anzeige: "Bungie sucht einen Gameplay/Combat Designer für die Mitarbeit an einem Multiplayer-Actionspiel, das sich derzeit in der Entwicklungsphase befindet."

Dauern soll diese Arbeit ungefähr neun Monate, sagt die Ausschreibung. In dieser Zeit sollen dank der neuen Position "erstaunliche Teamplay-Momente" mithilfe der Spielmechanik geschaffen werden, heißt es außerdem im Text. Dazu sei laut Anzeige vor allem "Erfahrung in der Arbeit an Charakter-orientierten Actionspielen" vonnöten. Außerdem wünsche man sich Bewerber und Bewerberinnen, die "mit der kompetitiven Spielelandschaft/E-Eport vertraut sind."

Das klingt, als könnte das neuste Actionspiel von Bungie verschiedene spielbare Charaktere mit bestimmter Hintergrundgeschichte beinhalten, ähnlich einem Operator-System wie in Rainbow Six oder Call of Duty, vielleicht? Oder in Richtung von Valorant oder Overwatch, ebenfalls mit zahlreichen bunten Figuren? Wir werden es sehen.

Des Weiteren sei natürlich technische Kompetenz und gutes Verständnis für die Systeme im Spieldesign vonnöten - nur, falls ihr euch selbst gerne bei Bungie bewerben wollt. Diese Kompetenzen, genauso wie Teamfähigkeit, wirken aber eher selbstverständlich und sagen daher leider wenig über das neue Projekt aus.

Neben ein paar kleinen Andeutungen zum aktuellen Projekt lassen sich auch Details zur aktuellen Arbeitsweise bei Bungie herauslesen. Ein Absatz besagt zum Beispiel, dass im Rahmen der aktuellen Pandemie viele der Angestellten von zu Hause aus arbeiten - 2021 noch die meiste Zeit, wie es heißt, und 2022 dann voraussichtlich flexibel, wie es auf der Webseite heißt.

Wie VG247 angibt, rüstet Bungie aktuell wohl stark auf. Nicht nur, dass es 2022 ein neues Studio in Amsterdam geben soll, auch das Hauptbüro in Washington soll wohl bald wachsen und so noch mehr Teams unterstützen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading