Abriss ist ein Studentenprojekt, das hält, was sein Name verspricht

Bauen, um zu zerstören.

  • Abriss ist ein neues Studentenprojekt aus Berlin
  • Die Veröffentlichung ist für 2022 geplant

Ihr zerstört gerne Dinge? Dann solltet ihr vielleicht mal einen Blick auf das Spiel Abriss werfen.

Hier ist der Name Programm, es handelt sich um ein Physik-basiertes Rätselspiel in "surreal-futuristischen Städten", wie es die Entwickler ausdrücken.

Hinter dem Projekt stehen die drei Studenten Till Freitag, Friedrich Beyer und Johannes Knop aus Berlin, die unter dem Namen Randwerk Games daran arbeiten.

Stage für Stage arbeitet ihr euch in Abriss voran, schaltet dabei neue Teile frei und baut Objekte, mit denen ihr wiederum andere Objekte in Schutt und Asche legt.

"Es gibt ein oder mehrere Hauptziele, die ihr treffen müsst", heißt es. Sobald sie zerstört sind, könnt ihr zur nächsten Stage übergehen. Ihr könnt eine Stage auch jederzeit wiederholen, um einen höheren Prozentsatz davon zu zerstören, oder versuchen, mit weniger verwendeten Teilen zu gewinnen. Ihr werdet neue Teile freischalten, je weiter ihr vorankommt, und es gibt mehrere Welten, die jeweils eine andere Umgebungsmechanik einführen werden."

Einen kleinen Vorgeschmack darauf vermittelt euch der Teaser zum Spiel:

Aktuell ist die Veröffentlichung im ersten oder zweiten Quartal 2022 geplant, es dauert also noch ein Weilchen und Verschiebungen sind natürlich nicht ausgeschlossen.

Wer es früher spielen möchte, sollte den Discord-Kanal zum Spiel im Auge behalten, begrenzte Alpha-Tests sind hier geplant. Und es wird "vermutlich" auch eine Demo dazu geben.

Den Stil des Spiels bezeichnet das Trio übrigens als Mainboard Brutalism, als Inspiration dafür dienen die surrealistischen Werke von Zdzisław Beksiński und Hans Rudolf Giger.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading