Microsoft: Es gibt keinen Exklusivvertrag mit Dolby Atmos und Dolby Vision

Update zum französischen Xbox-Blog

Update vom 01. Juni 2021 Wie Microsoft nun klarstellt, handelt es sich bei den Informationen aus dem französischen Blog-Beitrag um eine Falschmeldung: Es gäbe keinen Exklusiv-Vertrag zwischen Xbox und Dolby. Von Microsoft heißt es dazu:

"Ein Blogbeitrag wurde fälschlicherweise von einem lokalen Xbox-Team veröffentlicht, der ungenaue Informationen bezüglich der Exklusivität von Dolby Atmos und Dolby Vision auf der Xbox Series X/S enthielt. Es gibt keine Exklusivitätsvereinbarung für beide Technologien auf Xbox."

Weiter heißt es gegenüber der News-Plattform onmsft: "Wir sind stolz darauf, mit Dolby zusammenzuarbeiten, um Spielern Dolby Atmos und Dolby Vision auf der Xbox anbieten zu können und werden in Kürze mehr über die allgemeine Verfügbarkeit von Dolby Vision auf der Xbox Series X/S berichten."

Auf der Xbox ist Dolby Atmos bereits möglich und Dolby Vision soll bis spätestens Herbst folgen. Im französischen Blog hieß es, ein Abo für dieses Feature würde kostenpflichtig werden, da aber auch die anderen Informationen über die Exklusivität offenbar falsch waren, ist nun unklar, ob dies zutrifft.

Nun gibt es aber auch keine Dolby-Ausreden mehr für die Playstation 5, oder?

Ursprüngliche Meldung vom 01. Juni 2021:

  • Dolby Atmos und Dolby Vision sind laut einem Blog-Beitrag bis 2023 Xbox-exklusiv
  • Dolby Atmos ist wohl bis September mit dem Xbox Wireless Head kostenlos nutzbar, danach braucht ihr aber eine Lizenz

Dolby Atmos und Dolby Vision könnten vorerst noch bis 2023 nur auf Xbox-Plattformen vorhanden sein. Wie ein Beitrag des offiziellen Xbox-Blog in Frankreich nahelegt, könnte Microsoft einen Exklusivvertrag besitzen.

Der Beitrag auf der französischen Xbox-Wire-Seite legt eine exklusive Partnerschaft für zwei Jahre nahe. Darin hieß es übersetzt: "Die Xbox Series X/S ist seit ihrer Veröffentlichung mit Dolby Atmos kompatibel und Dolby Vision wird irgendwann im Jahr 2021 auf diesen Konsolen ankommen, wobei beide Technologien zwei Jahre lang exklusiv für das Xbox-Ökosystem bleiben."

Dolby Vision könnte also dem Beitrag zufolge dieses Jahr auf der Konsole ankommen und dann erst einmal gemeinsam mit Dolby Atmos nur dort verfügbar sein. Der Beitrag im französischen Blog wurde zwar bereits entfernt, Marktanalyst Roberto Serrano konnte allerdings noch Screenshots von der Meldung machen. In einem Twitter-Beitrag teilte er die französischen Ausschnitte aus dem Xbox-Post:

Das würde erklären, weshalb die PS5 aktuell weder Dolby Atmos noch Dolby Vision unterstützt und das dürfte dann auch noch eine Weile so bleiben. Des Weiteren deutet der französische Beitrag an, dass Dolby Atmos mit dem Xbox Wireless Headset bis Herbst kostenlos sein dürfte. Dort heißt es nämlich: "Unsere Partnerschaft mit Dolby ermöglicht es euch, Dolby Atmos für Kopfhörer auf allen Xbox Wireless Headsets bis zum 30. September 2021 zu aktivieren."

Im Blog heißt es weiter, dass man dann nach dieser Trial-Phase eine Lizenz bei Dolby erwerben kann, um das Feature zu nutzen. Eine offizielle Mitteilung, ob diese Informationen stimmen, gibt es aber noch nicht.

Laut Dolby soll der Vision-Support eine noch realistischere, farbintensivere Spielgrafik ermöglichen, als HDR es kann. Letzten Monat startete bereits ein Test für ausgewählte Leute, die dieses Feature auf der Xbox Series X/S ausprobieren durften.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading