EA hat den Verkauf von fünf Need-for-Speed-Spielen eingestellt und erntet Kritik der Fans

Ohne große Vorwarnung.

  • Fünf Need-for-Speed-Spiele gibt es jetzt nicht mehr digital zu kaufen
  • Die Online-Server werden noch dieses Jahr abgeschaltet

Electronic Arts hat den Verkauf von fünf Need-for-Speed-Spielen eingestellt.

Dabei handelt es sich um Need for Speed Carbon, Need for Speed Undercover, Need for Speed Shift, Need for Speed Shift 2: Unleashed sowie Need for Speed The Run.

Kritik erntet Publisher Electronic Arts dafür, dass das alles im Grunde ohne Vorwarnung geschah.

Gestern, am 31. Mai 2021, wurde dazu ein Beitrag auf Reddit veröffentlicht, in dem es hieß, dass der Verkauf der genannten Titel "zum 31. Mai" eingestellt werde. Tatsächlich waren die Spiele zu dem Zeitpunkt auch schon nicht mehr in den Stores von Xbox und PlayStation erhältlich, allein auf Steam sind noch einzelne der Titel zu finden.

Need_for_Speed_5_Spiele_Verkauf_eingestellt
Ein paar Need-for-Speed-Spiele könnt ihr nicht mehr digital kaufen.

"Die Entwicklerteams und das Personal für den Betrieb haben im Laufe der Jahre viel Zeit und Leidenschaft in die Entwicklung, Erstellung, Veröffentlichung und Pflege des Spiels gesteckt, und wir lieben es, euch spielen zu sehen", heißt es. "Aber die Anzahl der Spieler hat einen Punkt erreicht, an dem es nicht mehr rentabel ist, die Arbeit hinter den Kulissen fortzusetzen, die erforderlich ist, um Need for Speed Carbon, Need for Speed Undercover, Need for Speed Shift, Need for Speed Shift 2: Unleashed und Need for Speed The Run am Laufen zu halten."

Dementsprechend werden zum 31. August 2021 dann auch die Online-Server der genannten Titel abgeschaltet, die In-Game-Stores sind bereits jetzt offline.

Kaufen könnt ihr sie dann also nicht mehr, aber weiterhin als Offline-Singleplayer-Titel spielen. Auch ein Download ist weiterhin möglich, wenn ihr sie digital gekauft habt, und natürlich könnt ihr sie kaufen, wenn ihr irgendwo eine physische Version findet.

"Um ehrlich zu sein, hättet ihr diese Ankündigung vor etwa einer Woche oder so machen sollen. Dann hätten die Leute die Chance gehabt, sie vorher noch zu kaufen", kritisiert ein User auf Reddit.

In einem weiteren Kommentar heißt es: "Ich liebe es, wie ihr euch dafür entschieden habt, das genau in der Minute anzukündigen, in der der Verkauf endet... Nun, ich schätze, ihr wollt mein Geld nicht, so sei es. Außerdem ist in vielen Ländern bereits der 1. Juni. Dadurch wird es nur verwirrender für uns."

Im März hatte EA mitgeteilt, dass das nächste Need for Speed verschoben wurde, da die Entwickler bei der Fertigstellung von Battlefield 6 helfen sollen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading