Pokémon Go: Holt euch 100 neue Pokémon-Plätze zum halben Preis - jetzt bis zu 4.500 aufbewahren

Mehr Platz für euch.

  • Ihr könnt jetzt bis zu 4.500 Pokémon in Pokémon Go aufbewahren

Platzt eure Pokémon-Aufbewahrungsbox in Pokémon Go aus allen Nähten?

Dann gibt es gute Nachrichten für euch, denn Niantic hat ein weiteres Mal die Maximalkapazität der Aufbewahrungsbox erhöht.

"Achtung, Trainer! Um euch bei eurer Reise in unserer Jahreszeit der Entdeckung zu helfen, könnt ihr jetzt eure Pokémon-Aufbewahrungsbox auf bis zu 4.500 erweitern!", heißt es auf dem offiziellen Twitter-Account.

Damit einher geht ein kleines Sonderangebot, von dem ihr nur noch bis zum morgigen Montag, den 7. Juni 2021, um 22 Uhr deutscher Zeit profitieren könnt. Bis dahin findet ihr eine spezielle Box im In-Game-Shop des Spiels, mit der ihr für 200 Pokécoins eure Box um 100 Plätze aufstocken könnt.

Ihr erhaltet die 100 zusätzlichen Plätze also zum halben Preis, denn normalerweise kosten 50 zusätzliche Plätze 200 Pokécoins. Eine gute Gelegenheit also, um ein wenig mehr Lagerplatz zu bekommen.

Ein Upgrade für den Item-Beutel gibt's indes leider nicht. Hier bleibt das Maximum bis auf Weiteres bei 3.000 Items, die ihr mit euch herumschleppen könnt. Aktuell ist nicht absehbar, wann es hier mal wieder eine Erhöhung gibt.

Zuletzt musste sich Niantic dafür entschuldigen, dass ein spezifisches Pokémon - und damit auch dessen neu eingeführte schillernde Version - für einige Tage nicht im Spiel anzutreffen war, als Entschädigung gab's ein kleines Bonus-Event.

Indes hat Niantic für den Juni wieder ein volles Programm mit Raids, legendären Pokémon und neuen Events angekündigt, sodass euch nicht langweilig werden dürfte.

Im nächsten Monat steht dann das diesjährige Pokémon Go Fest 2021 an, dessen Ticket bekommt ihr diesmal zu einem günstigeren Sonderpreis.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading