Neue Mod ersetzt Claire Redfield durch Lady Dimitrescu in Resident Evil 2

Dimitrescu to the rescue!

Die wunderbare Welt der Mods hat uns einen weiteren Kandidaten fürs UNESCO-Weltkulturerbe kredenzt und Lady Dimitrescu in die Welt von Resident Evil 2 Remake versetzt. Am PC versteht sich, denn dort wohnen Mods ja in der Regel.

Allerdings wird hier nicht einfach, wie es spielmechanisch ja naheliegt, Mr. X gegen die drei Meter hohe, blutdurstige Rumänin ausgetauscht, die das Internet im Sturm nahm. Tatsächlich darf man sogar als sie spielen, denn sie ersetzt Claire Redfield beziehungsweise Elza Walker als unerschrockene Protagonistin.

Das bedeutet natürlich auch, dass sie nicht drei Meter groß ist - schade! - sondern auf die Maße eines handelsüblichen Menschen zusammengedampft wurde. Ob sie es so auch zur Internetsensation geworden wäre, wage ich leise zu bezweifeln, aber in dem Fall nimmt man, was man kriegen kann.

dimitrescu_resi_2
dimitrescu_resi_2_hocke
dimitrescu_resi_2_sherry
dimitrescu_resi_2_waffe
Quelle: Nexusmods

Ist im Grunde egal. Das hochwertige Charaktermodell, das User Raq aus dem Spiel zog, ist auch so sehenswert und macht in dem älteren Spiel eine ebenso gute Figur, zumal das Kleid von Lady Dimitrescu sogar mit einer neuen Stoff-Physik versehen wurde.

Die Mod gibt es im Übrigen in vergleichbarer Form vom selben Urheber auch für Resident Evil 3 Remake, wo dann Jill Valentine der enormen Dame Platz machen muss.

Dennoch liegt es natürlich durchaus im Bereich des Möglichen, dass auch Mr. X beizeiten durch Alcina, wie Lady Dimitrescu mit Vornamen heißt, ersetzt wird. Dafür, den persistenten Gegner in der Polizeistation durch etwas anderes auszutauschen, gibt es ja reichlich Präzedenzfälle. So wurde der mordlüsterne XXL-Kleiderschrank bereits durch Kratos aus God of War und - oh Graus - durch Thomas die kleine Lokomotive vertreten. Ich weiß nicht, was grusliger war.

Für den Moment finde ich aber, dass die virale Meme-Magnetin als Heldin ebenfalls eine gute Figur macht. Probiert es aus, wenn ihr diese Spiele auf dem PC besitzt. Ist heutzutage wirklich kein Akt mehr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading