Kein Crunch bei Ratchet & Clank: Rift Apart, sagen zufriedene Insomniac-Entwickler

Crunch Apart.

  • Bei der Entwicklung von Ratchet & Clank: Rift Apart sollen die Entwickler kaum Überstunden gemacht haben
  • Das geht aus Berichten der Mitarbeiter hervor

Berichten zufolge soll Ratchet & Clank: Rift Apart in einer komplett crunchfreien Umgebung entwickelt worden sein. Auf Twitter haben einige Entwickler ihre Gedanken und Erfahrungen über ihre Zeit mit Insomniac und Ratchet & Clank geteilt.

Grant Parker, ein Game Designer bei Insomniac, teilte diesen netten Tweet:

Zunächst freute er sich über die positiven Bewertungen von Ratchet & Clank, die zum Zeitpunkt seines Posts bei durchschnittlichen 89 Punkten lagen. Danach sagte er, dass er zwar nicht für das gesamte Team sprechen könne, aber er selbst habe "nicht ein einziges Mal gecruncht".

Er habe jede Woche seine 40 Stunden gearbeitet. "Es ist möglich, an einem großartigen Spiel zu arbeiten, ohne zu leiden." Da werden die Entwickler von Cyberpunk 2077 direkt neidisch.

Lindsay Thompson retweetete Grants Tweet und bestätigte seine Aussage: "Ich habe während der gesamten Produktion kein einziges Mal gecruncht. Ein paar lange Abende hier und da, um etwas fertigzustellen, aber VOLLSTÄNDIG CRUNCHFREI. Es ist möglich. Das Wohlbefinden des Teams lässt der Kreativität freien Lauf."

Es ist schön zu hören, dass ein großes Spiel ohne übermäßige Überstunden entwickelt werden kann. Für Benjamin war der Titel nahezu perfekt. Kurz, knackig und optisch ein echter Hingucker, der zeigt, was mit der Next-Gen von Sony so alles möglich ist.

Langeweile ist ein seltener Gast - wenn diese nicht sogar von diesem Fest der Unterhaltung ausgeladen ist. Lediglich Rivet hätte ein individuelleres Spielgefühl erhalten können. Den Test findet ihr hier.

Durch die gesunde Arbeitsumgebung, in der die Entwickler laut eigenen Aussagen nicht überarbeitet wurden, gibt es nun sogar noch einen Pluspunkt mehr, den wir dem Spiel und auch Sony hier zuschreiben können.

Am 11. Juni erscheint Ratchet & Clank: Rift Apart für die PS5. Wer noch kein schwarz-weißes Prachtstück ergattern könnte, sollte laut Benjamin unbedingt am Ball bleiben, denn bislang ist der Titel "einer der besten Gründe" für den Kauf von Sonys Power-Konsole. Ihr könnt das Spiel als Standard Edition und Digital Deluxe Edition im PlayStation Store vorbestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading