Auf 2 Plattformen müsst ihr künftig auf GTA Online verzichten

GTA Offline.

Bald gibt es zwei Plattformen weniger, die Rockstar bei Grand Theft Auto Online berücksichtigen muss.

Wie das Entwicklerstudio mitteilt, wird der Support für das Online-Spiel auf der PlayStation 3 und Xbox 360 eingestellt - das betrifft auch das Stat-Tracking über den Rockstar Games Social Club.

Noch bis zum 16. Dezember 2021 habt ihr Zeit, GTA Online auf PS3 und Xbox 360 zu spielen, danach ist dies nicht mehr möglich. Der Verkauf von Shark Cash Cards für In-Game-Geld auf den beiden Plattformen wird zum 15. September 2021 eingestellt.

"Bitte beachtet, dass diese Änderungen ausschließlich für die PS3- und Xbox-360-Versionen von GTA Online gelten und keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit des Story-Modus in Grand Theft Auto V oder den Fortschritt darin haben", heißt es.

GTA_Online_geht_offline
Auf solche Anblicke müsst ihr auf PS3 und Xbox 360 bald verzichten.

Abseits von Grand Theft Auto Online sind auf Xbox 360 und PlayStation 3 außerdem noch andere Spiele davon betroffen. Am 16. September 2021 werden der Rockstar Games Social Club und andere Features für zwei weitere Titel abgeschaltet.

Das betrifft zum einen das Website-Stat-Tracking, den Online-Multiplayer und die Leaderboards in Max Payne 3 auf PS3 und Xbox 360.

Und zum anderen gilt das für das Website-Stat-Tracking in L.A. Noire auf Xbox 360 und PS3.

Während also die beiden älteren Plattformen wegfallen, kommen noch in diesem Jahr neue hinzu, wenn GTA Online auf PlayStation 5 sowie Xbox Series X/S aufschlagen wird.

Natürlich bleibt das Spiel darüber hinaus auf PC, Xbox One und PlayStation 4 erhalten. Ihr habt ausreichend Plattformen zur Wahl, wenn ihr in Zukunft weiterhin Grand Theft Auto Online spielen möchtet.

Das von Rockstar entwickelte Grand Theft Auto 5 ist für PC, Xbox One, Playstation 4, Xbox 360 und PS3 erhältlich - Umsetzungen für Xbox Series X/S und PS5 erscheinen in diesem Jahr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading