Back 4 Blood braucht immer eine Online-Verbindung, auch im Singleplayer

Die beste Waffe gegen Zombies: Wi-Fi!

Das Entwicklerstudio Turtle Rock hat angekündigt, dass der kommende Zombie-Metzler Back 4 Blood durchweg eine aktive Internetverbindung braucht, auch dann, wenn ihr alleine spielt. Die Kampagne des Spiels könnt ihr sowohl im Koop mit anderen als auch mit einer KI-Truppe durchzocken, ihr müsst aber in beiden Fällen online sein.

In der Zukunft will man versuchen, auch Offline-Modi anzubieten, zum Start des Spiels soll das aber wohl nicht möglich sein, sagt Turtle Rock. Auf Nachfrage gab das Studio diese Erklärung auf Twitter ab:

Bei Back 4 Blood handelt es sich um einen geistigen Nachfolger der Left-4-Dead-Spiele - gut erkennbar dank der Vier in der Mitte! In diesem Zombie-Action-Spiel ging es darum, von einem Ort zum anderen zu gelangen und dabei die untoten Horden zu überleben - und so funktioniert auch das Prinzip des neuen Spiels. Auch darin schlagt ihr euch mit verschiedenen Waffen gemeinsam bis zum Ziel durch.

Dabei unterstützt der Titel besonders das Zusammenspiel mit anderen, wie Turtle Rock betont Wenn einer in der Gruppe zusätzliche DLCs besitzt, können alle anderen sie auch nutzen: "Wenn euer Gruppenleiter im PvE einen bezahlten Zusatzinhalt besitzt, könnt ihr diesen Inhalt mit ihm spielen - einschließlich Karten, Gameplay und Kampagne", teilt das Studio mit.

Ein Alpha-Test startete schon im Dezember und im August soll es dann zwei offene Beta-Phasen geben: Die erste ist speziell für diejenigen, die das Spiel vorbestellt haben, die zweite dann für alle. Beide sollen auf PC und Konsolen laufen und ermöglichen Cross-Play und Cross-Gen-Spiele.

Das fertige Spiel, herausgegeben von Warner Bros, soll am 12. Oktober für PC, Xbox One, Xbox Series X/S, PS4 und PS5 erscheinen, pünktlich zum gruseligen Halloween-Monat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading