Neue Funktionen der PlayStation 5 ausprobieren - Sony bietet allererste Beta an

Nur auf Englisch oder Japanisch.

Auch wenn es nicht immer so aussieht, an Konsolen wie der PlayStation 5 wird kontinuierlich herumgebastelt, um sie zu verbessern. Sony plant dieses Jahr ein weiteres großes System-Update und braucht dafür die Hilfe von PS5-Nutzern. Sie sollen sich für die erste Next-Gen-Beta anmelden und dem Unternehmen ihr Feedback mit auf den Weg geben.

Ab heute könnt ihr euch für das Betaprogramm anmelden. Die Teilnahmebedingungen sind recht simpel. Ihr müsst volljährig sein, in den Vereinigte Staaten, Kanada, Japan, im Vereinigten Königreich, Frankreich oder Deutschland wohnen, ein gültiges PSN-Konto mit aktueller E-Mail-Adresse besitzen und euch damit einverstanden erklären, Sony das angeforderte Feedback zu senden.

Das klingt doch erstmal ganz gut. Bevor ihr euch jedoch für die Beta anmeldet, solltet ihr noch kurz innehalten, denn es den ein oder anderen kleinen Haken im "Kleingedruckten" - es ist weder klein noch gedruckt, wird aber im offiziellen Blog-Post von Sony nicht erwähnt.

Erstmal bedeutet eine Anmeldung noch keinen festen Platz in der Beta. Wie Sony die Teilnehmer auswählt, steht nirgends geschrieben. Wenn ihr dabei sein dürft, bekommt ihr eine Mail mit weiteren Details und Informationen zum Programm.

Zudem verschickt Sony alle E-Mails, Dokumente und Formulare nur auf Englisch oder Japanisch - genau in diesen Sprachen erwartet Sony auch das Feedback zu den neuen Systemfunktionen. Wer sprachlich nicht so fit ist, sollte vielleicht lieber die Finger vom Anmeldeknopf nehmen.

Euer Feedback darf Sony Interactive Entertainment kostenlos und uneingeschränkt zur Verbesserung der Produkte und Dienstleistungen verwenden. Das gilt auch für alle Ideen, die ihr dem Konsolenhersteller eures Vertrauens zukommen lasst. Aber dafür ist eine Beta ja grundsätzlich auch da - um mit den gesammelten Ideen der Nutzer die Konsole ein wenig nutzerfreundlicher und Welt ein bisschen besser zu machen. Und wenn sich aus einer Gratis-Idee Geld machen lässt, sagt natürlich auch keiner nein.

Sony weist darauf hin, dass die Pre-Release-Software aus dem Beta-Programm noch nicht gründlich getestet wurde (das ist ja dann euer Job) und möglicherweise unvollständig ist oder Fehler enthält. Je nachdem, was die Testphase ergibt, kann sich die jeweilige Funktion von der finalen Version unterschieden.

So, jetzt wisst ihr alles Wichtige und könnt abwägen, ob ihr an der ersten PS5-Beta teilnehmen wollt. Hier könnt ihr euch anmelden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading