DualSense-Controller von Drittherstellern? Könnte schwierig werden, meint Turtle Beach

Die Headset-Macher erweitern ihr Repertoire auf Controller.

Turtle Beach will aktuell sein Repertoire erweitern: Wie das Unternehmen ankündigt, das vorher vor allem für Gaming-Headsets bekannt war, will man nun in den weiteren Markt für Controller- und Simulations-Hardware einsteigen.

Los geht es für Turtle Beach mit zwei Hardware-Projekten, die bereits angekündigt wurden: zum einen der Recon Controller für die Xbox und zum anderen das VelocityOne Flight Simulation Control System, speziell für den Flight Simulator gedacht. Das Flugspiel kommt schließlich im Juli endlich auch auf die Xbox. Offenbar hat Turtle Beach also eine Affinität zu Produkten für Microsoft und dafür gibt es auch Gründe.

Zwar habe Turtle Beach Interesse daran, auch einen speziellen DualSense-Controler für die PlayStation 5 anzufertigen, das hänge aber von Sony ab. Die Technologie sei nämlich urheberrechtlich geschützt, so die Hardware-Firma. Damit man auch Produkte für die PS5 auf den Markt bringen könne, bräuchte man also zuerst grünes Licht von dem Großkonzern. Das gaben Maclean Marshall und Eric Nielsen von Turtle Beach im Gespräch mit mp1st an.

TurtleBeach
Die neuen Hardware-Produkte von Turtle Beach

Dennoch hat Turtle Beach große Pläne und es heißt, dass die bisherigen Produkte nur der Anfang seien. In Zukunft wolle man noch mehr kundenspezifische Controller und Hardware erschaffen und weitere Simulationen und Spiel-Genres ergründen.

"Bei Controllern gibt es offensichtlich viele andere Bereiche und Richtungen, in die wir gehen können, und bei der Simulations-Hardware gibt es zusätzliche Flight-Sim-Produkte, die wir in der Zukunft machen wollen. Es gibt auch die Seite der Rennsimulationen, dasselbe mit Lenkrädern, Pedalen und so weiter, also schauen wir uns all das an, wie wir die Marke Turtle Beach außerhalb von Gaming-Headsets weiter wachsen lassen können", erklärt Turtle Beach dazu.

Das scheint gerade im Moment kein schlechter Plan zu sein. Aktuell wurden in Sachen Rennspielen gleich drei große Titel angekündigt: Forza Horizon 5, das schon dieses Jahr exklusiv für die Xbox kommen soll, das nächste Forza Motorsport und auch Gran Turismo 7, das dann für die PlayStation im doppelten Sinne auf PS5 und PS4 ins Rennen geht. Ersteres Spiel hat als Microsoft-Titel aber wohl mehr Chancen, passende Hardware-Produkte von Turtle Beach zu erhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading