Neues Flight-Simulator-Update verschönert Nordeuropa - und das Lego-Haus!

Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Island in neuem Glanz!

Ein umfassendes, neues Welt-Update für den Flight Simulator nimmt sich Nordeuropa vor: Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und Island werden aufgefrischt und erstrahlen ab heute im neuen Glanz.

Der Microsoft Flight Simulator soll eine möglichst realistische Flugerfahrung liefern und dafür gibt es regelmäßige Updates, die einzelne Regionen im Spiel mit mehr realistischen Details und Sehenswürdigkeiten auffüllen. In den sogenannten "World Updates" bekamen dafür schon die virtuelle Version Frankreich, Benelux, Großbritannien, Irland, Japan und die USA eine Auffrischung.

Im heutigen Welt-Update Nummer fünf ist nun aber Nordeuropa dran. Damit bekommt das Spiel zahlreiche neue Sehenswürdigkeiten hinzu, darunter zum Beispiel Schloss Egeskov oder das Lego House in Dänemark, die Uddevallabron in Schweden und die Nidaros Kathedrale in Norwegen, die man im brandneuen Trailer zum Update bewundern kann:

Dazu heißt es in der Videobeschreibung: "World Update V: Nordics enthält Detailverbesserungen für weite Teile der Regionen, Verbesserungen der lokalen Architektur, optimierte Daten für 100 Flughäfen und 78 sorgfältig ausgewählte Points of Interest." Auch fünf neue Bush Trips zu den nordeuropäischen Ländern sind mit dabei.

Aktuell warten vermutlich viele sehnsüchtig darauf, dass der Microsoft Flight Simulator am 27. Juli auf die Xbox Series X/S kommen wird. Dann landet die Simulation auch direkt im Game Pass. Bis dahin gibt es das Flugspiel von Entwicklerstudio Asobo vorerst nur für den Computer.

Im November wird es außerdem ein Crossover im Flight Simulator geben, und zwar mit dem kommenden Kinofilm Top Gun: Maverick von Paramount Pictures. Dadurch sollt ihr im Spiel selbst miterleben können, "wie es ist, ein US Navy Top Gun zu sein."

Wie das genau aussieht, ist noch nicht bekannt, bleibt zu hoffen, dass Flight Simulator da weiterhin bei dem bekannten Realismus-Konzept bleibt und sich nicht zu wild von Hollywood leiten lässt. Dass man dann im Spiel so richtig den Tom Cruise herauslassen kann, ist bei einem so lebensechten Simulator aber kaum zu befürchten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading