Splatoon 2: Nintendo deaktiviert eines der nützlichsten Online-Features

Die Online Lounge fällt weg.

Spieler und Spielerinnen müssen bald auf eines der nützlichsten Online-Features in Splatoon 2 verzichten.

Wie Nintendo mitteilt, geht die Online Lounge des Spiels bald offline.

Besage Online Lounge ist ein Feature in der Nintendo-Switch-App für Mobilgeräte und ermöglicht es Spielern und Spielerinnen, eine URL an andere zu schicken, damit diese schnell und einfach einem Match beitreten können.

Nintendo zufolge unterstützt die Switch-Online-App ab dem 28. Juli 2021 diese Funktion allerdings nicht mehr.

Voice-Chat über die App wird weiterhin möglich sein, weitere Änderungen an Spiel-spezifischen Funktionen gibt es "derzeit" nicht.

Splatoon_2_Online_Feature
Bald ohne Online Lounge.

Das letzte große Update für Splatoon 2, Version 5.0, erschien im Juli 2019 und markierte nach zwei Jahren das Ende des Post-Launch-Supports.

Nach dem finalen Splatfest bedankte sich Nintendo bei seinen Fans für die Unterstützung, die weiterhin andauert. Bisher wurden rund 12,2 Millionen Exemplare des Titels verkauft, nach dem letzten Update im Jahr 2019 kamen somit noch einmal mehr als drei Millionen Stück hinzu.

Fans können sich aber auch schon auf den Nachfolger freuen, denn im Februar wurde Splatoon 3 für 2022 angekündigt.

Wahnsinnig viele Details dazu gibt's bisher nicht, Nintendo verspricht zum Beispiel "dynamische neue Fähigkeiten", um Angriffen auszuweichen oder noch mehr Bodenfläche mit Tinte einzufärben.

Neue Waffen erwarten euch natürlich auch und der Distrikt Splatsville wird als "brütend heiße Wüstenregion voller kampferprobter Trendsetter" beschrieben. Unter anderem war im ersten Trailer ein auf dem Kopf stehender Eiffelturm zu sehen, der mitten in der Wüste im Sand steckt.

Abseits dessen erwarten euch erneut Revierkämpfe für zwei Teams mit je vier Spielern und ihr bekommt natürlich neue Arenen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading