EA Motive bekommt Unterstützung von Assassin's Creed Valhallas Game Director

Neue Ufer.

Der Game Director hinter Assassin's Creed Valhalla ist aufgebrochen, um neue Ufer zu entdecken. Ganz genau gesagt ist Eric Baptizat von seinem langjährigen Arbeitgeber Ubisoft zu EA gewechselt und wird dort Teil der Motive Studios.

Baptizats Jobwechsel wurde zuerst durch Axios bekannt. Inzwischen zeigt der Ex-Ubisoftler seinen neuen Arbeitsplatz ganz stolz auf seinem LinkedIn-Profil. Dieses verrät auch, dass er seine alte Stellung als Game Director auch bei Motive Studios beibehält.

Bei Ubisoft startete Baptizat als Lead Game Designer und war an Assassin's Creed: Black Flag und Origins beteiligt. Im Mai 2018 stieg er dann zum Game Director auf. Unter seiner Leitung entstand der neueste Teil von Assassin's Creed. Insgesamt arbeitete Baptizat 16 Jahre bei Ubisoft.

assassins_creed_valhalla_ea_motive_willkommen
So stelle ich mir Baptizats Begrüßung bei EA Motive vor.

Ein Mann mit Erfahrung, Rang und Namen hat sich EA da also ins Boot geholt. Die Motive Studios rückten erst kürzlich ins Licht der Öffentlichkeit, als das Gerücht aufkam, dass EAs Studio an einem Dead-Space-Reboot arbeiten würde.

Etwas weiter zurück liegen Vermutungen, dass das Studio an einem neuen Star-Wars-Titel arbeite. Eine Stellenausschreibung hatte Fans Hoffnung auf einen neuen Sci-Fi-Kracher gegeben, diese wurden jedoch schnell von Motive Studios dementiert. Dafür arbeite das Studio an etwas anderem gaaanz besonderem:

"Wir arbeiten zwar nicht an einem neuen Star-Wars-Projekt, aber wir arbeiten an etwas ganz Besonderem. Folgt uns hier oder schaut zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal vorbei, um mehr darüber zu erfahren, was wir vorhaben!"

Ob nun Dead Space, Star Wars oder etwas völlig anderes, mit Eric Baptizat ist das Studio gut für knackige Third-Person-Action gewappnet.

Wer seinen Arbeitsplatz ebenfalls vor Kurzem gewechselt hat, ist die gute Kim Swift, die ihr vielleicht - eher mit Sicherheit - für ihre Arbeit am beliebten Puzzler Portal kennt. Sie verließ EA Motive, um bei Xbox durchzustarten. Na, dann viel Erfolg den Jobwechslern!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading