Die Stabilität von Cyberpunk 2077 hat ein "zufriedenstellendes Niveau" erreicht, sagt CD Projekt

Weitere Verbesserungen sind geplant.

In Sachen Stabilität hat Cyberpunk 2077 mittlerweile ein "zufriedenstellendes Niveau" erreicht.

Wie CD Projekts CEO Adam Kiciński gegenüber Teilnehmern des WSE Innovation Day angab, arbeite das Team "ständig" an Patches, um die Performance und Stabilität zu verbessern - weitere Verbesserungen seien geplant.

Gegenüber TVN24 (via Google Translate) teilte er mit: "In dieser Hinsicht [Stabilität] haben wir bereits ein zufriedenstellendes Niveau erreicht. Wir haben auch an der Gesamteffizienz gearbeitet, womit wir ebenfalls recht zufrieden sind. Natürlich haben wir auch Bugs und Glitches entfernt, und das werden wir auch weiterhin tun."

"Mit der Zeit werden wir Verbesserungen an den allgemeinen Systemen einführen, auf die die Spieler achten", ergänzt er.

Cyberpunk_2077_Stabilitaet
Mit der Stabilität ist CD Projekt zufrieden.

Zuletzt ist das Spiel nach rund einem halben Jahr in den PlayStation Store zurückgekehrt, allerdings empfiehlt Sony im Zuge dessen, das Sci-Fi-Rollenspiel eher auf der PlayStation 4 Pro oder PlayStation 5 statt auf der Standard-PS4 zu spielen.

"Nutzer werden nach wie vor Performance-Probleme mit der PS4-Version haben, während CD Projekt Red weiterhin die Stabilität auf allen Plattformen verbessert", hieß es. "SIE empfiehlt, den Titel auf PS4 Pro oder PS5 zu spielen, um das beste Erlebnis zu haben."

Darüber hinaus streicht Microsoft Anfang Juli die besonderen Rückerstattungsregeln für das Spiel.

Zu aktuellen Verkaufszahlen wollte sich das Unternehmen nicht äußern, dazu sagte CD Projekts Piotr Nielubowicz: "Wir stellen keine detaillierten, teilweisen Umsatzdaten zur Verfügung. Wir stellen Daten bereit, wenn sie Meilensteine erreichen oder sich zu einem bestimmten Betrag summieren. Daher werden wir diese Ergebnisse nach zwei Tagen nicht mehr kommentieren."

Vor der Rückkehr in den PlayStation Store erschien der neue Patch 1.23 für das Spiel, der zwar alles andere als perfekt ist, aber trotzdem große Verbesserungen mit sich bringt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading