Forza Horizon 5: 75 TB an Fotos aus Mexiko sollen für einen realistischen Himmel sorgen

12K-Bilder und zahlreiche Aufnahmen.

Wenn es um die Umsetzung des Himmels im virtuellen Mexiko von Forza Horizon 5 geht, betreibt das Entwicklerteam nicht gerade wenig Aufwand.

In der zweiten Episode von Forza Horizon 5: Let's Go geht das Team näher auf die Realisierung des Himmels und der Wettereffekte im Spiel ein (danke, VGC).

Dabei verwendete man eine verbesserte Version eines Kamera-Systems, das bereits für Forza Horizon 3 und 4 im Einsatz war. Hier kommen drei hochauflösende Kameras zum Einsatz, die Fotos simultan aufnehmen und daraus ein 12K-Bild des gesamten Himmels machen - alle 30 Sekunden wurde dabei ein Foto aufgenommen.

Mehr als 400 Stunden lang nahm Playground Games Fotos des Himmels auf. Und ihr könnt euch vorstellen, dass das mit Sicherheit eine Menge Speicherplatz frisst. Zu viel, um es einfach hochzuladen. Mithilfe physischer Speichergeräte brachte man die rund 75 TB an Daten zurück ins heimische Entwicklerstudio.

Forza_Horizon_5_75_TB_Fotos_realistischer_Himmel
Auch ein Blick in den Himmel soll sich lohnen.

"Der Vergleich mit Horizon 4 lässt sich am besten anhand der Wettervoreinstellungen erklären, die wir haben", sagt Lead Lighting Artist Lukas Koelz.

"Wenn der Nutzer ein benutzerdefiniertes Rennen erstellt, kann er wählen, ob er z. B. zur Mittagszeit bei Regen oder während eines klaren Sonnenuntergangs fahren möchte. In Horizon 4 hat das System dann eine Voreinstellung aus unseren Himmeln ausgewählt, und wir hatten etwa 300 davon. Diesmal haben wir über 2.000, es gibt also viel mehr Abwechslung, und im freien Fahren erlebt man das natürlich auch."

Gleichzeitig geht Art Director Don Arceta näher auf die Wetterbedingungen ein, die euch in Mexiko erwarten: "Das Wetter ist in Forza Horizon 5 regional, wenn du also in der lebendigen Wüste bist, könnte es nur ein bisschen regnen, und wenn du in den Dschungel fährst, könnte es ein sintflutartiger Regenschauer sein. Wir haben also all diese unterschiedlichen Wetterverhältnisse in den verschiedenen Biomen, was die Erfahrungen, die du hast, wirklich reflektiert und verbessert."

"Damit einhergehend haben wir zwei neue Wettereffekte, die saisonal sind, nämlich unsere gewaltigen Sandstürme und unsere tropischen Stürme", erläutert er. "Das Neue daran ist auch, dass sie nicht nur um einen herum passieren, sondern man kann sie auch aus der Ferne sehen und sich ihnen nähern, was wir noch nie in einem Horizon-Spiel gemacht haben."

Auch das saisonale Wetter aus Horizon 4 kehrt zurück, was Playground nun mit den regionalen Variationen kombiniert.

"Wenn du in unserer Wintersaison, die in Mexiko unsere Trockenzeit ist, ein Schneeerlebnis haben möchtest, kannst du zum Vulkan hochfahren und im Schnee herumfahren", erklärt Arceta. "Wenn du kein Wintererlebnis mit Schnee willst, kannst du an die Küste fahren und ein sehr urlaubsähnliches Erlebnis haben. Es ist also von Region zu Region und auch saisonal sehr unterschiedlich, so dass wir auch die Wettermuster und das Wetterverhalten basierend auf den verschiedenen Jahreszeiten ändern."

Das Team konzentriert sich aktuell voll auf den fünften Teil, daher bekommt Forza Horizon 4 keine neuen Inhalte mehr. In Teil fünf erwartet euch dann unter anderem ein Performance-Modus mit 60fps, standardmäßig fahrt ihr in 4K mit 30fps.

Forza Horizon 5 entsteht derzeit bei Playground Games und soll am 9. November 2021 für Xbox Series X/S, Xbox One und PC erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading