Control: Remedy arbeitet an Multiplayer-Ableger namens Condor - und eine Fortsetzung ist geplant

Kooperativ für bis zu vier Spieler.

Remedy arbeitet an einem Multiplayer-Ableger zu Control.

Wie das Entwicklerstudio auf seiner Webseite mitteilt, hat man eine entsprechende Vereinbarung mit Publisher 505 Games unterzeichnet.

Bei dem Projekt mit dem Codenamen "Condor" handelt es sich den Angaben zufolge um ein kooperatives PvE-Spiel (Spieler gegen Umgebung) für bis zu vier Spieler und Spielerinnen.

Condor soll ebenfalls auf der hauseigenen Northlight-Engine des Studios aufbauen und für PC, PlayStation 5 sowie Xbox Series X/S erscheinen.

Control_Multiplayer_Ableger_Condor
Control soll weiter wachsen.

Der Meldung zufolge liegt das anfängliche Budget für die Entwicklung bei 25 Millionen Euro. Entwicklungs- und Marketingkosten werden gleichmäßig zwischen 505 Games und Remedy aufgeteilt, das gelte ebenso für die zukünftigen Umsätze.

Weiter heißt es: "Darüber hinaus haben 505 Games und Remedy Entertainment die anfänglichen Bedingungen für eine Zusammenarbeit festgelegt, um das Control-Franchise mit einem Control-Spiel mit größerem Budget weiter auszubauen. Die Details dazu sollen in Zukunft noch genauer vereinbart werden."

"Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Remedy fortzusetzen und weiter auszubauen", sagen Rami und Raffi Galante, die Co-CEOs von 505-Mutterkonzern Digital Bros Group. "Mit über 2 Millionen verkauften Exemplaren und einem Umsatz von über 70 Millionen Euro ist Control ein extrem erfolgreiches Spiel. Als Multiplayer-Spiel hat Condor das Potenzial, die Gaming-Community langfristig zu binden und länger als herkömmliche Spiele zum Produktumsatz von 505 Games beizutragen."

"Wir arbeiten bereits seit über vier Jahren erfolgreich mit 505 Games zusammen und sind beide in unseren jeweiligen Bereichen stärker geworden", ergänzt Tero Virtala, CEO von Remedy. "Wir freuen uns, unsere Partnerschaft zu erweitern und zu vertiefen. Diese neue Vereinbarung unterstützt die Ziele von Remedy, unsere Spiele zu langfristigen Franchises auszubauen, bahnbrechende Spiele zu entwickeln, unsere kommerziellen Fähigkeiten zu stärken und mit großartigen Partnern zusammenzuarbeiten, mit denen wir gemeinsam erfolgreich sein können."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading