Ghost of Tsushima: Director's Cut erscheint im August für PS5 und PS4

Es wird wieder blutig.

Update vom 1. Juli 2021: Einen Tag später ist der Director's Cut von Ghost of Tsushima auch schon offiziell. Er erscheint am 20. August 2021 für PlayStation 5 und PS4.

Mit dabei ist auch die neue Story-Erweiterung "Die Insel Iki", die euch auf die Nachbarinsel von Tsushima führt. Dort sollt ihr Hinweise auf eine mongolische Präsenz untersuchen, werdet aber auch in sehr persönliche Ereignisse verwickelt.

"Neben der Fortsetzung der Story und neuen Charakteren dürfen sich Spieler auf der Insel Iki auf eine Menge frischer Inhalte freuen", heißt es. "Dazu gehören brandneue Umgebungen, Rüstungen für Jin und sein Pferd, Mini-Spiele, Fähigkeiten, Gegnertypen und noch vieles mehr."

Auf der PS5 erwarten euch zudem noch haptisches Feedback beim DualSense und die adaptiven Trigger werden genutzt, die japanische Lippensynchronisation wurde verbessert, es gibt deutlich verbesserte Ladezeiten, "4K-Auflösung mit einer Zielrate von 60fps" und 3D-Audio wird unterstützt.

Ursprüngliche Meldung vom 30. Juni 2021: Für alle die sich wundern: Ghost of Tsushima: Director's Cut ist ein unangekündigtes, neues Spiel, das auf einer Rating-Website gesichtet wurde. Wie es scheint, soll der Titel für die PS4 und die PS5 erscheinen.

Beim Entertainment Software Rating Board (ESRB) gibt es aktuell einen Eintrag für Ghost of Tsushima: Director's Cut, der den Titel für PlayStation 4 und PlayStation 5 als "Mature 17+" einstufte. Bei uns dürfte der mysteriöse Director's Cut also mit einer roten 18 versehen werden.

Wie ein Nutzer auf ResetEra anmerkt, soll das Abenteuer von Sucker Punch für eine eigenständige Erweiterung mit dem Namen Ghost of Ikishima vorgesehen sein. Vielleicht sehen wir diesen DLC in diesem Titel. Auch ein PS5-Upgrade für das eigentlich PS4-exklusive Spiel wird heiß diskutiert. Was genau der Director's Cut beinhaltet, steht noch nicht fest.

Die Beschreibung des Spiels beim ESRB unterscheidet sich nur leicht vom Originaltitel. Aufgepasst: Wer sich die blutigen Szenen nicht spoilern lassen will, der überspringt die nächsten drei Absätze lieber.

ghost_of_tsushima_directors_cut_1
Hier seht ihr die Einstufung der Altersbeschränkung.

"Es handelt sich um ein Actionspiel, in dem die Spieler die Rolle eines Samurai (Jin Sakai) übernehmen, der im Japan des 13. Jahrhunderts auf Rachefeldzug gegen mongolische Invasoren geht. Die Spieler durchqueren Open-World-Umgebungen, interagieren mit Charakteren, erfüllen Quests (z. B. Attentate) und infiltrieren feindliche Festungen. Die Spieler verwenden Samurai-Schwerter, Giftpfeile und Pfeile, um Feinde im Nahkampf aus der dritten Person zu bekämpfen."

"Einige Angriffe führen zur Zerstückelung/Enthauptung feindlicher Soldaten, oft begleitet von großen Blutspritzereffekten. Spieler können auch Attentate ausführen (z. B. Halsabstechen, Aufspießen mit dem Schwert), um Feinde leise zu erledigen."

"In Zwischensequenzen werden zusätzliche Gewalttaten gezeigt: ein Soldat, der angezündet und enthauptet wird; gefesselte Zivilisten, die angezündet und auf dem Scheiterhaufen verbrannt werden; ein enthaupteter Mann, der seinen Kopf in Richtung Bildschirm hält. Das Spiel zeigt auch das entblößte Gesäß eines Mannes, der in einer heißen Quelle badet. Das Wort "Sh*t" kommt im Spiel vor."

Klingt genauso brutal wie Ghost of Tsushima - aber warum sollte das auch anders sein? Fans können sich jetzt erstmal zurücklehnen und auf eine Ankündigung warten. Sucker Punch Productions Samurai-Rollenspiel erschien am 17. Juli 2020 exklusiv für die PS4. Vielleicht wartet PlayStation auf den ersten Geburtstag von GoT?

Vor etwa einer Woche wurde erhielt der Titel ein neues Box-Design, dass eine Portierung für den PC andeutete.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading