Nintendo denkt weiterhin über neue Mini-Konsolen nach

Noch kein Schlussstrich gezogen.

Mit dem Nintendo Classic Mini: Nintendo Entertainment System und dem Nintendo Classic Mini: Super Nintendo Entertainment System hat Nintendo bisher zwei Mini-Konsolen veröffentlicht.

Sie erschienen in den Jahren 2016 und 2017 und waren unter Sammlern und Fans äußerst begehrt.

Seitdem ist dahingehend nichts passiert. Durchaus überraschend angesichts dessen, dass die Leute die Mini-Konsolen Nintendo quasi aus den Händen rissen.

Und 100 Prozent vom Tisch scheint dieses Thema auch noch nicht zu sein, wie Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa gegenüber Investoren angab.

Nintendo_Mini_Konsolen
Würde ihr gerne mehr Mini-Konsolen sehen?

"Wir wollen immer, dass unsere Produkte von Menschen aller Altersgruppen gespielt werden, von Kindern bis hin zu Erwachsenen", sagt Furukawa zu diesem Thema (via VGC). "Tatsächlich glauben wir, nachdem wir seit vielen Jahren in der Videospielbranche tätig sind, dass es inzwischen eine sehr große Bandbreite von Generationen gibt, die Nintendo-Konsolen bei sich aufgenommen haben."

"Wir werden weiterhin die Möglichkeit prüfen, klassische Inhalte, wie bei der NES- und SNES-Classic-Mini-Serie, sowie über unsere Online-Dienste anzubieten, um die Attraktivität unserer Produkte an verschiedene Generationen zu vermitteln."

Ursprünglich hatte Nintendo die Produktion des Mini-NES nach der Veröffentlichung im November 2016 im April 2017 eingestellt, aufgrund der hohen Nachfrage war das Produkt aber ab Juni 2018 noch einmal ein halbes Jahr lang (mehr oder weniger) verfügbar.

Seitdem haben Fans durchaus ihr Interesse an weiteren Mini-Konsolen zum Ausdruck gebracht, zumal sich bei Nintendo wenig dahingehend tut, ältere Klassiker auf der Switch verfügbar zu machen.

Ob Nintendo die Mini-Konsolen noch einmal aufgreifen würde, bleibt vorerst abzuwarten. Dass sich neue Produkte gut verkaufen würden, scheint aber fast sicher zu sein. Auch von mehr klassischen Spielen in der Switch-Online-Bibliothek oder im eShop ist noch keine Spur zu sehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading