Ubisoft bestätigt Assassin's Creed Infinity - was die Online-Zukunft für die Reihe bringt

Alles an einem Ort.

Die weiten Welten des Universums von Assassin's Creed werden in einem Online-Service-Game vereint. Das Ganze wurde von Ubisoft bestätigt, wird aber noch eine Weile Entwicklungszeit in Anspruch nehmen.

Unter dem Codenamen Assassin's Creed Infinity bekannt, soll der Titel eine große Online-Plattform bieten, die den Spielern über Jahre immer wieder neuen Content bieten soll. Das berichteten anonyme Personen, die mit der Entwicklung vertraut sind, gegenüber Bloomberg.

Statt nur eine historische Umgebung soll die Plattform gleich mehrere Orte enthalten, die im Laufe der Monate und Jahre erweitert werden. Es sei möglich, dass jedes dieser Spiele unterschiedlich aussehe und anfühle - sie sollen jedoch alle miteinander verbunden sein.

Eine offizielle Sprecherin von Ubisoft wollte noch nicht mit Details zum interessanten Online-Projekt rausrücken, bestätigte aber zumindest, dass es existiert. Ubisoft ziele darauf ab, "die Erwartungen der Fans zu übertreffen, die nach einem zusammenhängenden Ansatz" für die Serie gefragt haben, sagte sie.

Laut Bloomberg haben sich die Spiele des Assassin's-Creed-Franchise bisher mehr als 155 Millionen Mal verkauft. Um eine solche Summe zu erreichen, hat Ubisoft seit 2007 jedes oder spätestens jedes zweite Jahr ein weiteres historisches Abenteuer auf den Markt gebracht.

Assassins_creed_ubisoft_online_service_projekt_infinity
So zum Beispiel Assassin's Creed 3 aus dem Jahr 2012.

Jetzt möchte Ubisoft auch bei den großen Service-Spielen mitmischen, die sich in jüngster Vergangenheit als äußert profitabel erwiesen haben.

Wie Grand Theft Auto 5 oder Fortnite schaffen es langlebige Spiele auch über viele Jahre hinweg, ihre Spielerschaft zu halten und zu unterhalten. Neuer Content, mit dem die Spieler häppchenweise gefüttert werden, lässt sie nie wirklich satt werden. So kommen sie immer wieder zu der Hand zurück, die ihnen neue Nahrung gibt.

GTA 5 konnte auf diese Weise mit seinem Multiplayer bereits 140 Millionen Exemplare verkaufen und klettert munter mit auf die nächste Konsolengeneration hinauf.

Neben der neuen Art, Inhalte für die Fans zur Verfügung zu stellen, bricht Ubisoft auch mit der Tradition, die primäre Entwicklung einem bestimmten Ubisoft-Studio zu überlassen. Im April legte Ubisoft seine Teams in Montreal und Quebec zusammen und lässt sie gemeinsam an Infinity arbeiten. Na, solange das kein böses Blut gibt...

Doch nur auf diese Weise sieht Ubisoft eine Verbesserung in der andauernden Rivalität zwischen den Studios, die eigentlich unter demselben Dach arbeiten.

"Anstatt den Staffelstab weiterhin von Spiel zu Spiel weiterzureichen, glauben wir fest daran, dass dies eine Gelegenheit für eine der beliebtesten Ubisoft-Franchises ist, sich auf eine integriertere und gemeinschaftlichere Art und Weise weiterzuentwickeln, die weniger auf die Studios und mehr auf die Talente und die Führung fokussiert ist, unabhängig davon, wo sie innerhalb von Ubisoft sind", schreibt Ubisoft in einem Statement, das auf den Bloomberg-Bericht folgt und Infinity bestätigt.

Die neue, studioübergreifende Struktur wird von Marc-Alexis Côté geleitet, der als Executive Producer der Assassin's-Creed-Reihe fungieren wird. Er ist als Gründungsmitglied von Ubisoft Quebec ein wahrer Veteran des Studios. Die gemeinsame Produktion von Assassin's Creed Infinity wird von Senior Producer Julien Laferrière von Ubisoft Montreal geleitet. So gibt es aus jedem Studio eine Führungskraft, die am neuen Projekt mitwirkt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading