Wer oder was sind die Befleckten in Elden Ring? From Software verrät es

Zurück in die Heimat.

From Software und Bandai Namco feuern die lodernden Flammen des Hypes rund um das kommende Souls-Like Elden Ring mit weiteren Lore-Einblicken auf der offiziellen Webseite an. Dabei bietet der Entwickler seinen Fans unter anderem neue Informationen über die Befleckten - einem Stamm, zu denen auch der von uns gespielte Charakter gehören wird.

Die Befleckten sind ein Volk von Verbannten, die aus den Zwischenlanden ausgestoßen wurden, nun aber den Eldenring und damit ihren Platz in der ursprünglichen Heimat ihrer Vorfahren zurückfordern. Passend zum Genre des Spiels wird euer Spielcharakter in der Lage sein, von den Toten zurückzukehren, wenn er im Kampf gestorben ist. Ein Fluch, der sich bei all den gefährlichen Gegnern sicherlich als nützlich erweisen wird.

"Während das Echo dieses Konflikts in der Ferne dröhnt, taucht ein Ausgestoßener auf. Einst haben seine Vorfahren das Zwischenland als ihre Heimat angesehen, doch es ist nun schon lange her, dass sein Stamm aus dem gesegneten Licht der Gnade gefallen ist und aus dem Königreich verbannt wurde. Sie sind die Befleckten und sie kehren zurück, um ihren Titel als Eldenfürsten einzufordern, der ihnen der Legende nach zusteht", heißt es auf der Webseite.

In der Welt von Elden Ring herrscht Krieg zwischen abartig verformten Halbgöttern, die durch die Splitter des Rings an große Macht gelangt sind und mit ihnen über die Trümmer einer einst perfekten Welt herrschen wollen. Diesen machthungrigen Kreaturen ihre Position zu nehmen, wird keine leichte Aufgabe.

elden_ring_halbgott_tarnished
Dieser feurige Herr hier hat ganz komische Rankenfinger, die auf euch zukrabbeln. Iiirgh.

"In den eindrucksvollen Landen, in denen deine Reise beginnt, streifen mythische Kreaturen durch die Steppen, während in den Mooren und Sümpfen unsägliche Schrecken lauern. Wer achtlos durch diese Gefilde streift, wird allzu schnell von den Soldaten und wandernden Kriegern dieser Welt überfallen. Scheue Kreaturen knabbern an Süßgräsern oder huschen durch das Dickicht, während die wenigen Einheimischen, die weder Wahn noch Feindseligkeit anheimgefallen sind, bei den verwüsteten Stadtruinen leben, welche die Zertrümmerung zurückgelassen hat."

Die offenen Landschaften sowie die düsteren und komplexen Dungeons in denen ihr auf allerlei grausige Kreaturen trefft, sollen dabei "nahtlos" miteinander verbunden sein.

Wer nicht wahnsinnig oder feindselig sei, halte sich in den zerstörten Überresten der Städte auf. Diese einsamen Seelen können euch vielleicht weiterhelfen. Am Ende liegt es ganz bei euch, ob ihr es den Halbgöttern gleichtut und nach Macht oder lieber nach Erkenntnis strebt.

Dabei stehen euch viele Waffen und Fähigkeiten zur Verfügung. Über das Stealth-System, das sogar vom Wetter beeinflusst wird, hat Publisher Bandai Namco den Fans bereits einige Informationen zukommen lassen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading