Das Corona-Jahr 2020 treibt die Games-Downloads in Deutschland nach oben

Viel mehr geht auf dem PC kaum noch.

Kommen wir zu ein paar Neuigkeiten, die im Grunde nicht sehr überraschend sein dürften. Der Verband Game hat heute Zahlen zu den Game-Downloads im Corona-Jahr 2020 herausgegeben und der Anteil der Downloads an den Gesamtverkäufen ging weiter nach oben.

Und wie gesagt, angesichts zeitweise geschlossener Läden ist das nicht überraschend. Innerhalb der zwölf Monate des Jahres 2020 stieg der Anteil von kostenpflichtigen Downloads am Absatz von Spielen auf PC und Konsolen von 45 auf 58 Prozent. Der Download-Anteil am Umsatz kletterte indes von 33 auf 41 Prozent.

"Grundsätzlich gilt: Je günstiger die Spiele, desto größer ist der Download-Anteil", heißt es. "Bei Computer- und Videospielen bis 30 Euro werden 8 von 10 als Download gekauft."

Enorm hoch ist mittlerweile der Download-Anteil bei den PC-Spielen, dieser kletterte 2020 auf 94 Prozent. Das ist deutlich mehr als auf PlayStation, Nintendo Switch und Xbox, wo rund jedes dritte Spiel (35 Prozent) als Download gekauft wird.

Zahl_der_Game_Downloads_steigt_weiter
Der Download-Anteil auf dem PC liegt mittlerweile bei fast 100 Prozent.

Aber auch das entspricht einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr, 2019 lag dieser Anteil noch bei 24 Prozent.

"Der Games-Kauf per Download hat sich in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern langsamer etabliert. Internetanschlüsse mit zu wenig Bandbreite oder zahlreiche Geschäfte mit Games-Abteilungen - von Elektronikmärkten bis hin zu Drogerien - haben viele Spielerinnen und Spieler weiter zu Games auf Datenträgern greifen lassen", kommentiert Game-Geschäftsführer Felix Falk. "Im Corona-Jahr 2020 ist der Anteil der Download-Games nun sprunghaft angestiegen. Hierzu haben nicht zuletzt die Ladenschließungen während der Lockdowns stark beigetragen."

Insgesamt kann der Games-Markt im Jahr 2020 einen deutlichen Umsatzsprung vorweisen. Der Umsatz lag 2020 bei 8,5 Milliarden Euro, das sind 32 Prozent mehr als im Vorjahr. Mehr dazu lest ihr hier.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading