Riesiger Fortnite-Leak deutet auf Ariana-Grande-Konzert und mehr hin

Ein Blick in die Zukunft.

Ein neuer, riesiger Fortnite-Leak macht in diesen Tagen die Runde und verrät uns anscheinend mehr über kommende Events, Crossover und die Story.

Die Informationen wurden ursprünglich mit den Moderatoren des Subreddits "Fortniteleaks" auf Reddit geteilt und stammen angeblich von einer Person mit detaillierten Kenntnissen über die Zukunftspläne von Epic Games. In der Vergangenheit kamen von besagter Person bereits einige zutreffende Details zu verschiedenen Seasons.

Der neueste Leak umfasst Details, die nicht nur für dieses Jahr zutreffen könnten, sondern auch fürs nächste - und der neueste Fortnite-Patch v17.20 scheint bereits einige Andeutungen zu enthalten.

Demnach plant Epic ein In-Game-Konzert mit Sängerin Ariana Grande, ähnlich zu dem erfolgreichen Auftritt von Travis Scott im vergangenen Jahr. Anscheinend wird das gerade getestet, was andeutet, dass es nicht mehr allzu lange dauert.

Fortnite_Leak_Ariana_Grande_Konzert
Fortnite-Leaks sind keine Seltenheit.

Aus Gerichtsdokumenten vom Rechtsstreit zwischen Epic und Apple ging 2020 bereits hervor, dass Epic Konzerte mit Ariana Grande und Lady Gaga für 2020 geplant hatte, aber dazu kam es offensichtlich im vergangenen Jahr nicht. Aber auch andere Dinge, zum Beispiel der neue Lebron-James-Skin, waren für 2020 vorgesehen und kamen erst später.

Was weitere Crossover anbelangt, ist von Justice-League- und Suicide-Squad-Charakteren die Rede, was zum kommenden Film von Regisseur James Gunn passen würde. Außerdem führe Epic Gespräche, um sich die Naruto-Lizenz für den nächsten Battle Pass zu sichern. Auch ein Crossover mit der Netflix-Serie Stranger Things sei geplant, dazu haben Dataminer bereits ein paar Hinweise gefunden.

Story-Spoiler deuten indes an, dass Epic zum Ende von Chapter 2 plant, die Map erneut komplett auf den Kopf zu stellen, wie es zum Ende von Chapter 1 der Fall war. Wer mehr Details dazu haben möchte, sollte dem ersten Link oben folgen.

Fortnite-Leaks sind keine Seltenheit, aber in einem solchen Ausmaß wie hier passieren sie eher selten.

Indes geht auch das Comic-Crossover mit Fortnite und Batman in Zukunft weiter.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading