Assassin's Creed Infinity macht keine Kompromisse bei den erzählerischen Erfahrungen

Soll dem Erbe des Franchise "treu bleiben"

Ubisoft hat ein paar neue Details über das kürzlich enthüllte Assassin's Creed Infinity bekannt gegeben und sagt, dass das Projekt "dem Erbe der Marke in Bezug auf reichhaltige erzählerische Erfahrungen treu bleiben" wird.

Bloomberg deckte das neue Spiel der Reihe zuerst auf und behauptete, dass es sich um eine Art MMO handele, das Ubisoft als Live-Service-Game führen wolle. Laut diesem Bericht wird das Spiel in mehreren zeitlichen Perioden stattfinden, die alle miteinander verknüpft sind. Dieses Konzept sei dann um weitere Epochen erweiterbar.

Ubisoft hat den kommenden Titel bereits bestätigt, gab jedoch keine Informationen über den Inhalt des Projekts preis. Immerhin teilte der Entwickler mit, dass Assassin's Creed Infinity durch die Zusammenarbeit von Ubisoft Montreal und Ubisoft Quebec entsteht.

Anfang des Monats sagte Ubisoft über die Zusammenarbeit der beiden Studios: "Anstatt weiterhin den Staffelstab von Spiel zu Spiel weiterzureichen, glauben wir fest daran, dass dies eine Gelegenheit für eine der beliebtesten Ubisoft-Franchises ist, sich auf eine integriertere und kollaborativere Art und Weise zu entwickeln, die weniger auf die Studios und mehr auf die Talente und die Führung fokussiert ist, unabhängig davon, wo sie innerhalb von Ubisoft sind."

Frédérick Duguet, Chief Financial Officer von Ubisoft bezeichnete Infinity bei der Telefonkonferenz zum ersten Quartal des Publishers als "ein aufregendes und ehrgeiziges Projekt für das Franchise".

"Was das Projekt mit dem Codenamen Infinity angeht, haben wir aufregende Pläne für die Zukunft, die das Potenzial haben, sowohl die Reichweite der Marke als auch das wiederkehrende Profil signifikant zu erweitern, während wir dem Vermächtnis von Assassin's Creeds reichhaltigen narrativen Erfahrungen treu bleiben", fuhr Douget fort.

Ergänzend erklärte er, dass sich Infinity in einem "frühen Stadium der Entwicklung" befinde und zu gegebener Zeit weitere Details bekannt gegeben werden. Zusätzlich erwarte der Publisher, seine Spieler im zweiten Jahr von Assassin's Creed Valhalla mit den neuen Inhalten zu überraschen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading