Der erste Trailer zu The Witcher: Nightmare of the Wolf mit Vesemir ist da!

Der Albtraum beginnt im August.

Netflix hat heute den ersten richtigen Trailer zum Anime-Film The Witcher: Nightmare of the Wolf veröffentlicht.

Lange müsst ihr nicht mehr darauf warten, nur noch rund einen Monat lang. Am 23. August 2021 feiert der Film sein Debüt beim Streaming-Dienst.

Hier könnt ihr euch die brandneuen Eindrücke zum Film anschauen:

Netflix hatte den Streifen im vergangenen Jahr angekündigt, die Story von Nightmare of the Wolf befasst sich mit Geralts Freund und Mentor Vesemir. Das aber "lange bevor" sich die beiden treffen, rechnet daher nicht mit einem Auftritt von Geralt!

"Lange bevor er Geralt als Mentor diente, beginnt Vesemir sein eigenes Abenteuer als Hexer, nachdem der mysteriöse Deglan ihn durch das Recht der Überraschung für sich beanspruchte", beschreibt Netflix die Geschichte des Spiels.

Verantwortlich für die Animationen ist das Legend-of-Korra-Studio Studio Mir, an dem Projekt beteiligt sind darüber hinaus Lauren S. Hissrich, Showrunnerin der Witcher-Serie von Netflix, und deren Autor Beau DeMayo.

Vesemir wird im Film von Theo James (Castlevania, Divergent) gesprochen. Lara Pulver (Dota: Dragon's Blood, Sherlock) spricht Tetra, Graham McTavish (Castlevania, Outlander) leiht Deglan seine Stimme und Mary McDonnell (Battlestar Galactica) spielt Lady Zerbst.

Es ist eines von drei Witcher-Projekten, die Netflix in der Mache hat. Die Live-Action-Serie mit Henry Cavill als Geralt geht am 17. Dezember 2021 in die zweite Staffel, zuletzt wurde dazu ein brandneuer, zwei Minuten langer Trailer veröffentlicht.

Darüber hinaus ist die sechsteilige Prequel-Serie The Witcher: Blood Origin geplant. Die spielt 1.200 Jahre vor den Ereignissen mit Geralt, wirft also einen weiten Blick in die Vergangenheit. Vor kurzem wurde bekannt gegeben, dass Michelle Yeoh eine Rolle in Blood Origin übernimmt und darin die Elfin Scian spielt, die nach einem gestohlenen Schwert sucht.

Auf Basis der Serie mit Geralt arbeitet übrigens CD Projekt an brandneuen DLCs für The Witcher 3, wie das Unternehmen kürzlich bestätigte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading