Was in FIFA 22 auf PC, PS4 und Xbox One alles neu ist

Überarbeitete Torhüter und mehr.

FIFA 22 bringt auch auf PC, PlayStation 4 und Xbox One eine Reihe von spielerischen Neuerungen mit sich.

Technisch gesehen ist der neueste Teil auf den genannten Plattformen zwar nicht so modern wie die Versionen auf PS5, Xbox Series X/S und Google Stadia, aber auch weit davon entfernt, eine Legacy Edition wie auf der Nintendo Switch zu sein.

Nachdem es gestern erstes Gameplay zu FIFA 22 zu sehen gab, liegen nun auch weitere Informationen zu den Anpassungen vor. Unter anderem wurden zum Beispiel die Torhüter überarbeitet, die somit zuverlässiger agieren sollen. Es gibt zum Beispiel neue Animationen für Paraden und das Sichern des Balls, auch scheinen sie ihn häufiger zur Seite abzuwehren als in die Mitte, berichtet Eurogamer.net.

FIFA_22_Neuerungen_auf_PC_Xbox_One_PS4
PC und Last-Gen-Konsolen müssen nicht auf Neuerungen verzichten.

Ebenso gibt es laut Lead Gameplay Producer Sam River "echte Ballphysik" auf Last- und Current-Gen-Geräten, die für realistischere Pässe, Flanken und Schüsse sorgen soll. Weiterhin besteht die Möglichkeit eines "explosiven Sprints", wodurch ein Spieler zu Beginn stark beschleunigt, wenn er in einer geraden Linie läuft. Das funktioniert mit und ohne Ball, braucht aber ein gutes Timing.

Darüber hinaus ist es nun möglich, die Angriffstaktiken unabhängig voneinander für die Offensive und Defensive festzulegen, außerdem erwarten euch vier neue Skill-Moves und die Statistiken zu eurem Spielverhalten fallen detaillierter aus. Das betrifft Informationen zu den Schüssen, den Pässen, wo die Pässe stattfinden, die Positionen eurer Spieler und so weiter.

Ein weiterer Punkt, mit dem sich das Team befasst, ist die "Gameplay-Fairness". Dabei geht es unter anderem um Tacklings, bei denen ihr den Ball nicht zurückbekommt, um manuelle Kopfbälle, Blocks und die physische Stärke von Spielern.

FIFA 22 erscheint am 1. Oktober 2021 für PlayStation 5, Xbox Series X/S, PC, Google Stadia, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading