Destiny 2 vereinfacht Transmog-System durch die Abschaffung der Synthetikfäden

Änderung kommt in Season 15.

Bungie will das Transmog-System von Destiny 2 vereinfachen und streicht ab Season 15 eine dafür bisher notwendige Ressource aus dem Spiel. Nachdem der Entwickler "die Reaktionen der Spieler in Bezug auf das zeitaufwändige Transmog-System des Sci-Fi-Shooters" vernahm, hat er sich dazu entschlossen, Änderungen daran vorzunehmen.

Ab Season 15, die mit dem Ende der aktuellen Saison am 24. August starten dürfte, fällt die Synthetikfaden-Währung, mit der ihr Rüstungssynthese-Beutezüge von Ada-1 kaufen könnt, weg. Stattdessen könnt ihr die entsprechenden Beutezüge für 10.000 Glimmer kaufen.

"Seit Beginn der Saison des Spleißers haben wir uns angeschaut, wie die Reaktionen auf unser neues Rüstungssynthese-System so waren, und wie es funktioniert hat", sagt Entwickler Bungie in seinem wöchentlichen Blog-Update. "Heute schauen wir uns ein kleines Update zu den Währungen dieses Systems an."

"Zu Beginn von Saison 15 werden wir die passiv verdiente Währung namens Synthetikfaden [Synthstrand] entfernen, mit der ihr Rüstungssynthese-Beutezüge von Ada-1 kaufen könnt. Stattdessen können diese Beutezüge dann für 10.000 Glimmer gekauft werden."

Gut, 10.000 Glimmer sind auch nicht gerade wenig - bei einem Strike, der je nach Skill der Spieler rund zehn Minuten in Anspruch nimmt, könnt ihr etwa mit 2.000 Glimmer rechnen. Um einen einzigen Transmog-Beutezug zahlen zu können, könnt ihr also grob mit einer guten Stunde Spielzeit rechnen.

Immerhin haut Bungie mit dieser Änderung ein paar Ranken im Währungsdschungel weg. Denn gerade als Anfänger kann das Transmog-System mit den drei ähnlich klingenden Ressourcen Synthstrand, Synthcord und Synthweave schon etwas verwirrend sein. Zudem gibt der Wegfall des Materials wertvollen Platz im Inventar frei.

destiny_2_bungie_herausforderungen
Wir sind gespannt, welche Herausforderungen nächste Saison auf die Hüter warten.

Die drei Materialien wurden zusammen mit der aktuellen Saison "Season of the Splicer" eingeführt, die durch das Töten von Gegnern und dem Abschließen von Beutezügen verdient werden können. Glimmer ist hingegen eine Währung, die ihr durch so ziemlich jede Aktivität sammeln könnt.

"Wir hoffen, dass diese Änderung den Zeitaufwand verringern wird, der nötig ist, um 10 Synthetikgewebe-Tokens [Synthweave] pro Klasse und Saison zu verdienen", ergänzt Bungie.

"Durch das Entfernen dieser Währung wird auch ein Slot in eurem Verbrauchsgegenstände-Inventar frei - ein Slot, der sehr wichtig für diejenigen unter euch sein kann, die normalerweise einen großen Haufen Gegenstände mit sich rumtragen. Wir hoffen, dass diese Änderung das Rüstungssynthese-System weniger kompliziert macht. Es gibt dann nämlich nur noch eine Währung pro Klasse, die bei Ada-1' Weber sofort in Synthetikgewebe-Tokens umgewandelt werden kann."

Bungie wird auch "weiterhin beobachten, wie die Reaktionen auf die Rüstungssynthese ausfallen und wie oft sie genutzt wird, wenn Saison 15 beginnt."

Destiny 2 erschien am 6. September 2017 und ist auf PC, PlayStation und Xbox spielbar. Bungie plant Cross-Play zwischen den Plattformen und hielt im Mai bereits die erste offizielle Beta dazu ab.

Zuletzt äußerte sich Bungie zu den Belästigungsvorwürfen gegen Activision Blizzard. Der Destiny-2-Entwickler fährt laut eigenen Angaben eine Null-Toleranz-Politik und glaubt den Opfern der Klage.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading