Fortnite ist ein "Albtraum", sagt Roms Trainer Jose Mourinho

Jose Mourinho, Trainer von AS Rom, bezeichnet Epics Fortnite in einem Twitter-Video als Albtraum, da es eine Ablenkung für die Spieler sei.

Jose Mourinho, aktuell Trainer bei AS Rom, ist keiner, der seine Meinung hinterm Berg hält.

Der frühere Trainer von Vereinen wie Chelsea, Real Madrid, Manchester United und Tottenham Hotspurs hat auch im Hinblick auf Epic Games' Fortnite eine nicht ganz so gute Meinung.

In einer Video-Reihe des Vereins auf Twitter, in der Fragen beantwortet werden, ging es im neuesten Beitrag unter anderem um das beliebte Battle-Royale-Spiel.

Und Mourinho ist kein großer Fan davon, vielmehr bezeichnet er Fortnite als "einen Albtraum".

Der Grund dafür ist einfach: "Fußballer bleiben die ganze Nacht auf und spielen diesen Mist", sagt er. "Und am nächsten Tag haben sie ein Spiel."

Wer kennt es nicht? So fasziniert von einem Spiel zu sein, dass man bis in die Nacht zockt. Um es am nächsten Tag vielleicht zu bereuen - oder auch nicht.

Mourinho ist dabei mitnichten der erste Trainer, der sich negativ zum Spiel äußert. Und der ein oder andere Spieler beschäftigte sich so sehr mit dem Spiel, dass schon Fortnite-Tänze und -Gesten nach Treffern auf dem Spielfeld durchgeführt wurden. Mit am bekanntesten ist zum Beispiel der Tanz von Antoine Griezmann im WM-Finale vor drei Jahren.

Und auch in Fortnite selbst ist Fußball kein Fremdwort. Neymar tauchte bereits im Spiel auf, anlässlich der Europameisterschaft in diesem Jahr schafften es Marco Reus und Harry Kane ins Spiel.

In Fortnite kündigt derzeit ein Countdown ein neues Live-Event für die kommende Woche an. Zuvor hatte es einen riesigen Leak gegeben, der unter anderem auf ein bevorstehendes Ariana-Grande-Konzert hindeutete.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading