Speedrunner spielt Sekiro mit verbundenen Augen durch

Sekiro ist so schon eine Herausforderung, einem Spieler ist es nun aber gelungen, das Spiel mit verbunden Augen durchzuspielen.

Was denkt ihr, wie weit kommt ihr in Sekiro: Shadows Die Twice mit verbundenen Augen?

Womöglich nicht weit, andere (wie ich) geben an bestimmten Punkten schon mit offenen Augen auf.

Umso beachtlicher ist die Leistung von Twitch-Streamer "Mitchriz", der Sekiro in vier Stunden, 34 Minuten und 13 Sekunden mit verbundenen Augen durchgespielt hat!

Hier ist ein Clip des Moments, in dem er den finalen Bossgegner von Sekiro besiegt:

Wer sich den Rest des Speedruns auf seinem Kanal anschaut, sieht, wie Mitchriz durch die Welt navigiert und sich dabei auf seine Ohren verlässt. Ebenso könnt ihr sehen, welche Eingaben er mit Maus und Tastatur vornimmt.

Je nach Situation zählt er die Sekunden und bewegt sich eine bestimmte Zeit lang in eine Richtung oder orientiert sich am Sound des Schwertes, wenn es eine Wand trifft und ihm so sagt, wo er sich befindet.

Auch Feindgeräusche, Zwischensequenzen und Punkte für den Greifhaken dienen ihm als Hilfe. Wobei er aber auch nicht alles reibungslos absolvierte, hier und da stürzte er von einer Klippe oder teleportierte sich zurück zu einem vorherigen Punkt, um einen Abschnitt von vorne zu beginnen.

In den Bosskämpfen ermöglichten es ihm die Geräusche seiner Gegner, im richtigen Moment Attacken, Paraden und Fähigkeiten einzusetzen.

"Viereinhalb Stunden... das ist wirklich schnell", sagt er nach dem erfolgreichen Run. "Ich hätte nicht gedacht, dass es im ersten Versuch gelingt. Ich meine, es war hart... es lief nicht nach Plan, aber wir haben es geschafft."

Wer sich den gesamten Run anschauen möchte, findet hier Teil eins und hier Teil zwei.

Anscheinend hat er sich mehr als einen Monat lang auf den Run vorbereitet und möchte damit auch nicht aufhören. In einem anderen Stream konzentriert er sich darauf, seine Techniken zu optimieren und seinen eigenen Rekord zu unterbieten.

Eine beachtliche Leistung ist es allemal.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading