Sony hat keinen Appetit auf den McDualSense PS5-Controller von McDonald's

McDonalds wollte zum 50. Geburtstag in Australien unter anderem individuelle PS5-Controller verlosen, Sony hat aber was dagegen.

Anlässlich des 50. Geburtstags von McDonald's in Australien plant das Unternehmen dort eine Jubiläumsverlosung.

Als Teil dieser Verlosung wurden ursprünglich auch 50 individuell gestaltete DualSense-Controller für die PlayStation 5 in Aussicht gestellt.

Diese waren im McDonald's-Look gestaltet, inklusive Unternehmenslogo, passenden Farben, Pommes und Burger. Ein Bild davon seht ihr nachfolgend:

McDualSense_Controller_Sony_Probleme
So sieht das Schmuckstück aus.

Damit Fans diese Controller gewinnen konnten oder zumindest eine Chance darauf haben, sollten sie einfach nur ein paar Streams anschauen.

Sony hat aber allem Anschein nach keinen Appetit auf diese Verlosung, denn zwischenzeitlich meldete sich McDonald's erneut zu Wort und kündigte an, dass zum einen die Streams verschoben und zum anderen die DualSense-Controller nicht mehr Teil der Aktion sind.

"Leider wurde die McDonald's Stream Week verschoben und findet diesen Sonntag nicht statt", heißt es. "Wir können zu diesem Zeitpunkt keinen neuen Termin für das geplante Event bestätigen. Wir werden einige tolle Preise wie Macca's 50th Birthday Hoodies und 50 Kanalabonnements für jeden Streamer verlosen. Wir werden uns mit dem neuen Termin in Verbindung setzen, sobald wir ihn bestätigt haben."

Und zum Thema DualSense-Controller heißt es: "Sony PlayStation hat die Verwendung seines Controllers in Werbematerialien im Zusammenhang mit der geplanten Stream-Week-Veranstaltung nicht genehmigt, und wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten. Die McDonald's Stream Week wurde verschoben und die Sony PlayStation-Controller werden nicht in die Verlosung einbezogen."

Irgendjemand hat also einfach vergessen, bei Sony um Erlaubnis zu fragen. Was jetzt mit diesen individuell gestalteten Controllern passiert, ist unklar.

Vielleicht könnten sich McDonald's und Sony ja stattdessen darauf einigen, sie für einen guten Zweck zu versteigern? Das wäre doch mal was.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading