Lange Warteschlangen frustrieren Splitgate-Spieler

Die Beliebtheit von Splitgate hat ihre Folgen, denn Spieler und Spielerinnen zeigen sich frustriert von langen Warteschlangen.

Die steigende Beliebtheit des Multiplayer-Shooters Splitgate macht nicht alle glücklich.

Vor allem dann nicht, wenn Spieler und Spielerinnen in einer langen Warteschlange hängen, wenn sie eigentlich gerne spielen würden.

Zum Teil erstrecken sich die Wartezeiten beim Spielen aktuell auf 95 Minuten und mehr (via Techraptor), alles andere als ideal, wenn man vielleicht Lust auf eine kleine Runde zwischendurch hat.

Grund für diese Probleme ist die Server-Infrastruktur, denn Entwickler 1047 Games hat einfach nicht die erforderlichen Kapazitäten, um mit dem derzeitigen Ansturm zurechtzukommen - vor allem in Spitzenzeiten.

"Die Wachstumsrate unserer Spielerbasis ist schneller als die Geschwindigkeit, mit der wir die Serverkapazität erhöhen können", heißt es von Seiten der Entwickler. "Wir arbeiten an einer [langfristigen] Lösung, um die Serverkapazität auf weit über 100k gleichzeitige Spieler zu erhöhen, aber das braucht Zeit. Danke für eure Geduld."

Vor allem in jüngster Zeit gewann das Spiel enorm an Popularität, nicht zuletzt, weil unter anderem Alex davon angefixt wurde und euch das umgehend mitteilte - und so ging es auch vielen anderen.

Und wenn ein Multiplayer-Spiel so schnell durch die Decke geht, ist es nicht überraschend, wenn plötzlich nicht mehr genügend Kapazitäten vorhanden sind.

Im Zuge dieser Entwicklung hatte 1047 Games die aktuell laufende Beta auch verlängert.

Für Spieler und Spielerinnen bleibt zu hoffen, dass 1047 Games die Probleme schnell in den Griff bekommt, auch wenn es vielleicht noch ein wenig länger dauert.

Zu sagen, dass sie doch einfach "mehr Server kaufen" soll, löst die Situation jedenfalls auch nicht. Warum das so ist, hat einer der Entwickler erklärt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading